Google Cloud: Cloud Spanner implementiert PostgreSQL-Interface

Google will sich mit einer neuen Schnittstelle Eigenschaften von PostgreSQL in der eigenen, relationalen Cloud-Datenbank Spanner zunutze machen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Analyse: Microsoft kündigt SQL Server für Linux an
Von
  • Philipp Steevens

Google veröffentlicht eine PostgreSQL-Schnittstelle für Cloud Spanner, eine vollständig verwaltete, relationale Datenbank in der Google Cloud. Cloud Spanner verhält sich laut Hersteller nach außen wie eine Single-Instance-Datenbank, für die Google das Load Balancing, Replikation, Failover und System-Updates übernimmt. Das neue PostgreSQL-Interface ist in allen regionalen und überregionalen Instanzen ohne zusätzliche Kosten verfügbar.

Für das PostgreSQL-Interface implementiert Google nach eigener Aussage bestimmte SQL-Befehle im PostgreSQL-Dialekt. Die Schnittstelle setzt auf Cloud Spanners bestehender Engine auf; mit einer an PostgreSQL angelehnten Syntax ließen sich damit Schemata, Abfragen, Datentypen, Funktionen und Metadaten aus PostgreSQL verwenden. Das funktioniere zwar wie das native PostgreSQL, ist aber laut Google nicht vollständig kompatibel.

Die unterstützte Syntax verhalte sich dabei genau wie PostgreSQL, an Workloads mit gespeicherten Prozeduren, Erweiterungen, Triggern oder nicht serialisierbarer Isolierung arbeite man aber noch. Spanners Clients sind nach einem Update in der Lage, mit Java, Go, Python, Node.js, PHP, Ruby, C#, oder C++ Abfragen mit dem neuen PostgreSQL-Dialekt an die Spanner Datenbanken zu schicken. Auch das psql Kommandozeilen-Werkzeugs findet Unterstützung.

Beispiel für das Verwenden von PostgreSQL DDL und DML mit psql zum Erstellen einer Tabelle und Einfügen von Daten in eine Spanner-Datenbank.

(Bild: Google)

Nutzer von Cloud Spanner müssen für die PostgreSQL-Schnittstelle nicht extra bezahlen. Alle anderen zahlen monatlich 65 US-Dollar für eine Spanner-Instanz. Will man diese direkt für drei Jahre behalten, dann sinkt der Preis laut Google auf 40 US-Dollar im Monat.

Die Originalankündigung der PostgreSQL-Schnittstelle für Cloud Spanner findet sich im Blog von Google.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(pst)