Cloud-Speicher verflüchtigt sich: Amazon stellt Amazon Drive Ende 2023 ein

Amazon betreibt seinen Cloudspeicher Drive nur noch bis Ende nächsten Jahres. Der Bild- und Videodienst Amazon Photos ist nicht davon betroffen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 124 Beiträge
Unbegrenzter Cloud-Speicher bei Amazon
Von
  • Angela Meyer

Amazon stellt seinen seit 11 Jahren laufenden Cloudspeicherdienst Amazon Drive zum 31.12.2023 weltweit ein. In einer E-Mail kündigte der Konzern seinen Kunden an, dass der Upload beliebiger Dateien bereits ab dem 31.1.23 nicht mehr möglich sein wird. Darüber berichtet unter anderem The Verge.

Der Zugriff auf die gespeicherten Dateien per Amazon-Drive-Apps soll noch bis zum 31.10.23 funktionieren. Ausgenommen von dieser Ankündigung sind Fotos und Videos, die bereits automatisch in Amazon Photos gespeichert sind und hierüber dauerhaft zugänglich bleiben sollen. Auch die Apps für Amazon Drive sollen aus den jeweiligen App Stores für Android und iOS verschwinden, dies ist für den 31. Oktober dieses Jahres vorgesehen.

Wie Amazon in einer FAQ zum Ende von Amazon Drive erklärt, will das Unternehmen die Reduzierung seines Angebots nutzen, um seine Anstrengungen zukünftig voll auf Amazon Photos zu konzentrieren. Dort erläutert es auch, wie man am besten vorgeht, wenn man Schwierigkeiten beim Download seiner Dateien hat. Amazon Drive bot allen Amazon-Nutzern 5 GB Speicherplatz kostenlos (vergleichbar etwa Google Drive) mit der Option, die Speichermenge kostenpflichtig zu erhöhen; in Amazon Prime ist die Speicherkapazität für Fotos unbegrenzt.

(anm)