Cloudflare will Kunden E-Mail-Routing und Anti-Phishing-Konfigurationen anbieten

Cloudflare will kostenlos E-Mail-Adressen und Mail-Filter für Unternehmen anbieten, bei denen eingehende Mails auf Phishing und Viren überprüft werden.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge

(Bild: Michael Traitov/Shutterstock.com)

Von
  • Marie-Claire Koch

Cloudflare, das Internetsicherheitsdienste für Unternehmen anbietet, weitet sein Angebot auf E-Mail-Sicherheit aus. Nutzerinnen und Nutzer des Dienstes sollen jetzt kostenfrei benutzerdefinierte E-Mail-Adressen erstellen, eingehende E-Mails verwalten und E-Mail-Spoofing und Phishing bei ausgehenden E-Mails verhindern können.

Unabhängig von bisherigen E-Mail-Hosting-Anbietern wie etwa Gmail oder Hosted Exchange will Cloudflare seinen Kunden mehr Kontrolle über ihre E-Mails geben. Zum Schutz vor Spammern und Internetbetrügern sollen neue Tools verwendet werden. Vor allem für kleine Unternehmen könnte das vorteilhaft sein. Viele wollen zwar E-Mail-Adressen mit benutzerdefinierten Domains, verwaltet werden diese aber oft immer noch über private Nutzerkonten.

Anwender sollen jetzt ein Postfach für mehrere Konten mit ihrer benutzerdefinierten Domain-E-Mail-Adresse verwenden können. Mit [Name]@[Ihr Unternehmen].com lassen sich Mails jetzt automatisch an ein Konto weiterleiten. Außerdem will Cloudflare Werkzeuge anbieten, mit denen Besitzer einer E-Mail-Adresse sich besser vor Phishing und Spam schützen können.

Neben einem Filter für eingehende E-Mails will Cloudflare noch ein Relay anbieten, das ausgehende Mails filtert. Mit dem DNS Wizard für E-Mail-Sicherheit sollen sich Namenseinträge für das Sender-Policy-Framework (SPF) oder DomainKeys Identified Mail (DKIM) zur Verhinderung der Fälschung von Absenderadressen durch einen Klick konfigurierbar machen lassen.

Eine weitere Neuerung ist, dass Cloudflare bei unzureichender Konfiguration der E-Mail mit dem DNS-Anbieter automatisch Warnungen und empfohlene Maßnahmen anzeigt. Für die Absicherung einer Domain gegen Phishing- und Spoofing-Angriffe, in denen sich Unbekannte als jemand anders ausgeben, will das Unternehmen Nutzerinnen und Nutzer bei der richtigen Erstellung von DNS-Einträgen helfen. All diese Maßnahmen sollen verhindern, dass Angreifer mit dem Domain-Namen bösartige E-Mails versenden. Wer Early Access zur Advanced Email Security Suite erhalten möchte, kann sich bei Cloudflare anmelden.

(mack)