Clubhouse für Android in den USA als Beta-Version verfügbar

In den USA gibt es Clubhouse als Beta-Version für Android-Geräte. Bisher war die Nutzung auf iOS beschränkt. Ein weltweiter Start soll folgen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 9 Beiträge

(Bild: Camilo Concha/Shutterstock.com)

Von
  • Eva-Maria Weiß

Nun können auch Menschen mit Android-Geräten am Hype teilhaben: Clubhouse hat seine App als Beta-Version im Google Play Store veröffentlicht – allerdings zunächst nur in den USA. Versucht man hierzulande darauf zuzugreifen, wird keine Option zum Herunterladen angezeigt. Die weltweite Veröffentlichung soll jedoch folgen, erst im englischsprachigen Raum, dann überall. Bis dahin hole man Feedback ein.

Dass es Clubhouse nun auch für Android gibt, ist auch auf der Seite des Dienstes zu erkennen. Dort hat sich zum App-Store-Button eben jener zu Googles Store gesellt. Viel mehr ist auf der Webseite ohnehin nicht zu finden. Im Blogbeitrag begrüßt Clubhouse Android-Nutzende: "Mit Android, so glauben wir, wird sich Clubhouse vollständiger anfühlen."

Es bleibt jedoch dabei, dass die App nur per Einladung genutzt werden kann, bei beiden Betriebssystemen. Der Android-App fehlen zudem ein paar Funktionen, noch kann man keinen Themen folgen, es lässt sich bei der Suche nicht begrenzen, wo der Talk stattfinden soll, und es gibt keine Übersetzungsfunktion.

Der Hype um die Live-Podcast-App ist allerdings schon ein bisschen abgeflacht, was auch die Download-Zahlen zeigen. Hier kann gegebenenfalls die Erweiterung um Android helfen und zu einem erneuten Hoch führen.

In der Zwischenzeit sind zahlreiche andere Dienste und soziale Medien aufgesprungen und haben ähnliche Funktionen integriert oder sind dabei diese auszubauen. Twitter hat seine Spaces gestartet, in denen sich Gruppen austauschen können. Auch Discord ist schon ziemlich weit mit seinem Angebot: Stage Channels nennen sich dort die Talkrunden, die allerdings noch nur von Menschen geöffnet werden können, die einen Community Server betreiben. Reddit Talk bietet Live-Audios, die sich individualisieren lassen sollen: Avatare statt Echtnamen- und Foto-Pflicht bei Clubhouse.

(emw)