Coding da Vinci: Preisverleihung des Kulturhackathons am 29. Januar

Die Siegerehrung samt Präsentation aller Projekte findet nächste Woche online statt – Tickets dafür können bereits bestellt werden.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Stella Risch

Die Niedersachsen-Ausgabe des Hackathons Coding Da Vinci war im Oktober gestartet und verbindet Kultur- und Technikwelt miteinander. Durch das visuelle Aufbereiten offener Daten soll das digitale Kulturerbe im Rahmen der Hackathon-Reihe jeweils neue Zugänge bekommen. Das Medium steht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern dabei frei: Webseiten, Apps, VR und weitere Umsetzungen können je nach Interesse erstellt werden. Dafür hatten Kulturinstitutionen aus der Region, wie zum Beispiel Museen, Bibliotheken und Archive, insgesamt 46 Datensätze unter offener Lizenz bereitgestellt.

Die 14-wöchige Sprint-Phase für die Umsetzung der Projekte ist nun um. Am 29. Januar werden daher alle Projekte mit ihren Ergebnissen wie Codes und Bilder präsentiert und die Sieger geehrt. Die Veranstaltung mit dem Kooperationspartner Kulturzentrum Pavillon, Hannover beginnt um 16 Uhr. Aufgrund der aktuellen Situation findet die Preisverleihung online statt. Wer an den Projekten interessiert ist: Für die Teilnahme können bereits Tickets bestellt werden. Die Auswahl der besten Projekte trifft eine Jury mit fünf Mitgliedern aus Branchen rund um Informationssysteme und Kultur. Mehr Informationen zum Nachlesen stehen auch auf der Webseite bereit.

(stri)