Congstar: Prepaid-Tarife auf LTE umgestellt

Kunden von Congstars Prepaid-Tarifen können nun zu gleichen Konditionen LTE nutzen. Das gilt auch für Penny Mobil und ja! mobil.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 69 Beiträge

(Bild: dpa, Rolf Vennenbernd)

Von

Congstar hat seine Prepaid-Tarife auf LTE umgestellt. Das teilte die Telekom-Tochter mit. Sowohl Neu- als auch Bestandskunden der Prepaid-Pakete Allnet L, Allnet M und Basic S sowie von "Prepaid wie ich will" der 2. Generation können nun zu gleichen Konditionen auch LTE mit bis zu 25 Mbit/s im Download nutzen.

Mit der Umstellung seiner Prepaid-Tarife hat Congstar Anfang Juni begonnen. Auch die Postpaid-Tarife der Telekom-Tochter wurden in diesem Zeitraum auf 4G umgestellt. Damit bereitet sich Congstar auf das Aus von 3G vor. Die Telekom will ihre UMTS-Netze bis Ende 2021 abschalten.

Auch Kunden der von Congstar betriebenen Tarife von ja! mobil und Penny Mobil können nun ohne Aufpreis im LTE-Netz der Deutschen Telekom surfen. Bei allen Tarifen können Nutzer in Zukunft auch VoLTE und WLAN-Anrufe nutzen: Neukunden bekommen diese Funktionen ab dem 20. Juli, Bestandskunden ab Ende August.

(dahe)