heise-Angebot

Containerisierung: Jetzt noch für die Mastering Kubernetes registrieren

Die sich an Developer, IT-Admins, Cloud Engineers und Dev(Sec)Ops richtende Online-Konferenz von Heise findet bereist am 19. Juli 2022 statt.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Alexander Neumann

Wer es noch nicht wahrgenommen hat und sich beim Thema Kubernetes auf einen aktuellen Stand bringen möchte, dem sei auch kurzfristig noch die von heise Academy ausgerichtete Online-Konferenz Mastering Kubernetes nahegelegt. Diese findet schon nächsten Dienstag, also am 19. Juli, statt. Die dritte Auflage der ganztägigen Konferenz zum Container-Orchestrierungssystem Kubernetes richtet sich an Softwareentwickler, IT-Admins, Cloud Engineers und Dev(Sec)Ops. Sie fand bereits 2020 und 2021 statt und behandelt immer wieder aufs Neue die dann wichtigsten Themen aus dem Kubernetes-Ökosystem.

Die letztlich sechs praxisnahen Vorträge der Mastering Kubernetes behandeln folgende wichtigen Themen zu Kubernetes und dessen Ökosystem:

  • Was sind die Grundvoraussetzungen für die Entwicklung und den Betrieb Kubernetes-gestützer Anwendungen?
  • Kubernetes-natives Infrastructure as Code: Automatisierung, Operatoren etc.
  • Observability mit Prometheus, Grafana & Co.
  • Helm im Griff: Gute Charts für Anwendungen schreiben, testen und verteilen
  • Hijack a Kubernetes Cluster: Wie man Angriffe erkennt und vermeidet
  • Von GitOps zu Continuous Security Monitoring: Bereitstellen eines Management-Clusters für sichere Umgebungen

Das bei Google entstandene Kubernetes (K8s) ist zur wichtigen Stütze zeitgemäßer IT-Umgebungen geworden. Es dient als System zur Container-Orchestrierung etlichen Microservices- beziehungsweise Cloud-Anwendungen als große Hilfe. Dennoch ist der Einsatz von Kubernetes für viele Unternehmen eine Herausforderung.

Deshalb geht die Mastering Kubernetes auf die vielfältigen Aspekte von K8s ein und gibt praktische Tipps für den Einsatz mit, sodass Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Nachgang alles an die Hand bekommen haben, um Kubernetes und andere Werkzeuge zielgerichtet oder besser in eigenen Projekten einsetzen zu können.

Den Vorträgen renommierter Experten kann man vom eigenen Schreibtisch aus lauschen, denn die Veranstaltung wird als Online-Konferenz per Livestream übertragen. Auf Interaktionsmöglichkeiten müssen die Teilnehmenden trotzdem nicht verzichten: Fragen lassen sich während der Vorträge per Chat stellen, die Referenten stehen auch nach dem Vortrag für direkte Fragen in einem DSGVO-konformen Zoom zur Verfügung.

Die ganztägige Veranstaltung kostet 229 Euro (inkl. MwSt.). Wer im Team teilnehmen möchte, kann ein spezielles Angebot erhalten. Die Vorträge der Konferenz werden aufgezeichnet und lassen sich auch im Nachgang anschauen, Selbiges gilt für die Konferenzmaterialien.

(ane)