Corona-Warn-App kommt am 10. Februar aufs iPhone 6

Die nächste Version der Corona-Warn-App wird auf iPhone 6 und 5s laufen und eine Begegnungshistorie integrieren. Die Basis hat Apple mit iOS 12.5 gelegt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 23 Beiträge

(Bild: dpa, Sven Hoppe/dpa/dpa-tmn)

Von
  • Leo Becker

Knapp zwei Monate nach der Veröffentlichung von iOS 12.5 erscheint die Corona-Warn-App in einer angepassten Version bald auch für ältere iPhones: Ab dem 10. Februar wird die App mit iPhone 6, 6 Plus und iPhone 5s kompatibel sein, wie die Entwickler am Donnerstag mitteilten. Auf diesen iPhone-Modellreihen läuft maximal iOS 12, sie werden von iOS 13 und 14 nicht unterstützt.

Die Corona-Warn-App wird zudem um eine "Begegnungshistorie" erweitert, die in das Kontakttagebuch einfließt, heißt es in der Mitteilung. Nutzer sollen darüber genauere Informationen zum Zeitpunkt einer Risikobegegnung erhalten – sowohl zu Begegnungen, für die nur ein niedriges Risiko errechnet wurde als auch für solche mit erhöhtem Risiko. Man könne das eigene Risiko so besser einschätzen.

Die Funktion sei "im Einklang mit den geltenden Datenschutzbestimmungen" umgesetzt. Ursprünglich führte die App nur das Vorliegen von Risikobegegnungen auf, ohne nähere Angaben zum Zeitpunkt des Kontaktes zu treffen. Inzwischen sehen Nutzer auch, wie lange die letzte Begegnung zurückliegt, die als hohes Risiko eingestuft wird. Eine genauere Begegnungshistorie im Kontakttagebuch könnte ermöglichen, dass der Nutzer für sich in der Lage ist nachzuvollziehen, wo und wann dieser Kontakt stattgefunden haben könnte.

Die Bluetooth-Schnittstelle für Corona-Begegnungsmitteilungen hat Apple ursprünglich erst ab iOS 13.5 integriert, iPhone 6 und 5s blieben dadurch für viele Monate außen vor. iOS 12.5 erschien Mitte Dezember. Laut Apple laufen nur noch rund 10 Prozent der aktiven iPhones mit einer älteren Version als iOS 13. Das iPhone 6 war allerdings lange im Handel, Apple legte es 2017 nochmals als Einstiegsmodell neu auf, das auch in Deutschland verkauft wurde. Die Corona-Warn-App ist die meistgeladene iPhone-App im Jahr 2020 gewesen, iPhones sind bei der Nutzung deutlich überrepräsentiert.

(lbe)