Corticon.js kümmert sich um Geschäftsregeln für JavaScript-Anwendungen

Die Rules Engine ist ein Ableger des Verwaltungssystems für Geschäftsregeln von Progress, das nun auch für Web- und mobile Anwendungen zur Verfügung steht.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Rawpixel.com / Shutterstock.com)

Von

Das Softwareunternehmen Progress hat Corticon.js herausgebracht, ein Werkzeug zum automatisierten Erstellen, Testen und Bereitstellen von Regeln für JavaScript-Anwendungen. Die sogenannte Serverless Rules Engine soll Regeln unter anderem als Serverless-Funktionen bereitstellen können.

Eine Business Rules Engine (BRE) ist eine Softwarekomponente als Bestandteil eines Verwaltungssystems für Geschäftsregeln (Business Rule Management System). BRE sollen eine effiziente Ausführung von Geschäftsregeln ermöglichen und dabei die Geschäftslogik zwischen Datenbank und Benutzerschnittstelle von der Prozesslogik trennen. Dadurch sollen Nutzer Änderungen an der fachlichen Geschäftslogik vornehmen können, ohne den Quellcode zu verändern.

Das neue Tool ist offenbar ein Ableger des bestehenden Angebots Corticon der Firma Progress zum automatisierten Verwalten von Geschäftsregeln. Mit dem Release soll die Regelverwaltung nun auch für mobile Apps und IoT-Anwendungen zur Verfügung stehen. "Serverseitige Bearbeitung" sei dabei nicht notwendig, gibt die Firma auf ihrer Website an, die Anwendung lasse sich im Sinne klassischer Rule Engines ohne manuelles Programmieren benutzen. Corticon.js unterstützt offenbar gezielt eine Serverless-Architektur.

Als Kernstück soll Corticon.js Unternehmensanalysten die Dokumentation der Geschäftslogik ermöglichen, um Wissen aufzubewahren und regulatorisch überprüfen zu lassen. Die Anwendung bietet Nutzern die Möglichkeit, Dienstleistungen zur Entscheidungsfindung zu erstellen, und zwar als Webdienste oder eingebettet in Anwendungen.

Die Modellierungswerkzeuge innerhalb der Rules Engine bieten eine Ansicht im Stil einer Tabellenkalkulation und sollen mit einer leicht bedienbaren Schnittstelle zur Verwaltung von Regeln ausgestattet sein. Progress richtet sein Angebot offenbar vorrangig an Analysten und Richtlinienexperten, und zwar im Bereich der Finanzdienstleistung, des Versicherungs- und Gesundheitswesens.

Mehr Details stehen in der Pressemeldung von Progress. Das Unternehmen bietet auf seiner Website eine Testversion an, dort finden sich auch weitere Informationen zu Corticon.js.

(sih)