Cross-Plattform-Entwicklung: Uno Platform 3.10 unterstützt .NET 6 RC1

Das Cross-Plattform-Framework lässt keine Zeit verstreichen und aktualisiert seine .NET 6 Binaries. Ein neues WinUI-Steuerelement ist ebenfalls mit an Bord.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 21 Beiträge
Terroranschlag in Neuseeland: Mit der ganzen Kraft sozialer Netze und des Internets

(Bild: ra2studio/Shutterstock.com)

Von
  • Maika Möbus

Uno Platform 3.10 ist mit Support für den ersten Release Candidate für .NET 6 erschienen. Insgesamt widmet sich das Open-Source-Framework in der neuen Version 150 Issues und Features. Eine der Neuerungen ist das WinUI-Steuerelement InfoBadge, das beispielsweise einen Punkt oder eine Zahl anzeigen kann, um auf neue Benachrichtigungen aufmerksam zu machen.

Version 3.10 unterstützt den brandneuen ersten Release Candidate für .NET 6: Die Uno Platform .NET 6 Binaries sind nun mit dem ersten Release Candidate erstellt, der einige Änderungen enthalten soll, um Android- und iOS-Apps in Visual Studio besser umsetzen zu können. Die neue Version lässt sich folgendermaßen beziehen:

dotnet tool install -g Uno.Check --version 0.2.0-dev.327

Uno Platform 3.10 hat auch Support für die zeitgleich mit .NET 6 RC1 erschienene vierte Preview für Visual Studio 2022 im Gepäck. Die Ladezeit für Uno-Projekte soll sich dadurch deutlich verringern, der Uno-Blog gibt die Beschleunigung mit "über 20 Prozent schneller" an.

Das in WinUI 2.6 eingeführte Fluent-Styles-Set "Sun Valley" ist nun auch in Uno Platform enthalten und standardmäßig aktiviert. Sollte das nicht gewünscht sein, lassen sich die vorherigen Fluent Styles in der app.xaml-Datei einstellen:

<XamlControlsResources ControlsResourcesVersion="Version1" xmlns="using:Microsoft.UI.Xaml.Controls" />

Neu ist auch das WinUI-Steuerelement InfoBadge zum Anzeigen neuer Benachrichtigungen, neuer Artikel oder Ähnlichem. Für kritische Informationen ist es laut Microsoft hingegen nicht geeignet – stattdessen sollten Entwicklerinnen und Entwickler auf das Element ContentDialog zurückgreifen. InfoBadge lässt sich für die Zielplattformen Web, Desktop und Mobile nutzen.

Uno Platform 3.10 bringt das neue WinUI-Steuerelement InfoBadge.

(Bild: Uno Platform)

Das Cross-Plattform-Framework Uno Platform steht unter Apache-2.0-Lizenz. Es soll die Erstellung von Single-Source-Anwendungen in C# und XAML ermöglichen, die nativ unter Windows, Android, macOS, iOS und Linux sowie im Web mithilfe von WebAssembly laufen. Codebeispiele sind auf der offiziellen Homepage zu finden, darunter der auf die anderen Plattformen portierte Windows-10-Taschenrechner.

Weitere Informationen zum Release von Uno Platform 3.10 bietet ein Blogeintrag.

(mai)