heise-Angebot

Cross-Plattform-Framework: Frühbucherrabatt für die Qt 2021 verlängert

Noch bis zum 8. Juni gibt es jetzt vergünstigte Tickets für die Konferenz zu Qt 6 am 23. Juni.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von
  • Rainald Menge-Sonnentag

Die betterCode() Qt 2021 bietet am 23. Juni einen Tag mit Vorträgen zu Qt 6. Die neue Hauptversion des Cross-Plattform-Frameworks bringt grundlegende Änderungen an der Architektur mit. Damit eröffnen sich zahlreiche neue Möglichkeiten. Allerdings ist die Migration von Projekten nicht trivial, da auch das Mitte Mai veröffentlichte Qt 6.1 noch nicht alle Features von Qt 5.x mitbringt.

Die von heise Developer, iX und dpunkt.verlag ausgerichtete betterCode() Qt 2021 gibt Antwort auf die Fragen zum ersten Major Release seit acht Jahren: Was ändert sich bei der 3D-Grafik und was bei den Container-Klassen. Wie erweitert Qt 6 die String-Verarbeitung? Außerdem will sie bei der Umstellung von Qt 5.x auf Qt 6 helfen und versucht eine Entscheidungshilfe zu geben, wann und wie eine Migration von Projekten sinnvoll ist. Daneben steht die Lizenzierung sowohl unter Open-Source- als auch mit kommerzieller Lizenz im Fokus.

Das Programm der Konferenz behandelt unter anderem folgende Themen:

  • String-Verarbeitung in Qt 6: effizienter, kompatibler, ausdrucksstärker
  • Advanced 3D with Qt
  • Container Classes in Qt 5 & 6
  • KDEs Weg zu Qt 6 – Strategien und Lessons Learned
  • Lizenzierung von Qt: FOSS und kommerzielle Lizenzen

Lars Knoll

Eröffnen wird die Online-Konferenz der Chief Maintainer des Qt-Projekts und CTO der Qt Company Lars Knoll. Er wird in seiner Keynote über die Ziele bei der Entwicklung von Qt 6 berichten und einen Ausblick auf die Releases ab Qt 6.2 geben.

Tickets für die Konferenz sind nun noch bis zum 8. Juni zum Frühbucherpreis von 149 Euro (alle Preise zzgl. 19 % MwSt.) erhältlich. Am 7. Juli findet zudem ein halbtägiger Workshop statt, der praxisnah bei der Migration von Qt 5.x auf Qt 6 helfen soll. Der Preis für den Workshop beträgt 249 Euro.

(rme)