Cross-Plattform: Qt erwirbt mit froglogic Know-how zur Testautomatisierung

Die Qt Group erweitert mit der Übernahme ihr Portfolio um automatisiertes Testen von GUIs und deckt nun den kompletten Entwicklungsprozess von Software ab.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Andrey Suslov/Shutterstock.com)

Von
  • Silke Hahn

Die in Finnland ansässige Qt Group hat das deutsche Softwareunternehmen froglogic GmbH übernommen. froglogic bietet Werkzeuge zur Qualitätssicherung und Testautomatisierung. Kernstück der Akquise ist Squish, ein von froglogic entwickeltes Tool zur automatisierten Testung von GUIs (Graphical User Interfaces). Damit können Entwicklerinnen und Entwickler das Testen von Anwendungen automatisieren, die auf dem Qt GUI Framework beruhen.

Qt vervollständigt mit der Übernahme das eigene Portfolio, das nun den gesamten Entwicklungsprozess von Software umspannt – vom Design über die Entwicklung bis hin zur Bereitstellung wie bisher, und neuerdings inklusive Qualitätssicherung.

froglogic war 2003 in Hamburg gegründet worden und bietet mit Squish seit geraumer Zeit ein Framework für plattformübergreifendes Testen und Validieren grafischer Nutzerschnittstellen (GUI), unter anderem für mobile Anwendungen und Desktop-Applikationen. Zum Zeitpunkt der Übernahme beschäftigt es 36 Mitarbeiter in Deutschland. Im Vorjahr hatte froglogic laut Übernahmemeldung 6,5 Millionen Euro Umsatz erwirtschaftet. Der Kaufpreis beläuft sich laut offiziellen Angaben auf 30 Millionen Euro, 24 Millionen davon entrichtet Qt als Geldtransaktion und 6 Millionen durch den Erwerb von Unternehmensanteilen.

Heise-Konferenz zu Qt 6

Am 23. Juni findet die betterCode() Qt 2021 statt, eine Online-Konferenz zu Qt 6. Im Fokus stehen zum einen die Neuerungen der Hauptversionen und zum anderen der mitunter steile Migrationspfad. Die Vorträge sollen unter anderem bei der Entscheidung helfen, wie und wann eine Migration von Qt-5-Projekten auf die neue Hauptversion sinnvoll ist.

Die Keynote hält der Chief Maintainer des Qt-Projekts und CTO der Qt Company Lars Knoll. Er wird über die Ziele bei der Entwicklung von Qt 6 berichten und einen Ausblick auf die Releases ab Qt 6.2 geben.

Laut einer Pressemitteilung hat der Qt-Vorstand bei der jährlichen Hauptversammlung Mitte März dem Erwerb von rund 62.000 Aktien zum Preis von je 96,49 Euro zugestimmt. Die bisherigen Aktionäre hatten eingewilligt, ihre Anteile zu diesem Preis an die Qt Company zu überschreiben, die damit die hundertprozentige Eigentümerschaft übernimmt. Rechtskräftig wurde die Übernahme am gestrigen 15. April 2021.

Wer sich über die Plattform informieren möchte, kann dies auf der froglogic-Website tun. Weitere Details zur Übernahme lassen sich dem Blogeintrag der Qt Company entnehmen.

Lesen Sie auch

(sih)