Crucial P5 Plus: Flotte SSD mit PCI Express 4.0 im Handel

Die erste PCIe-4.0-SSD der Micron-Tochter Crucial heißt P5 Plus und soll im August 2021 mit Kapazitäten von bis zu 2 TByte erscheinen.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 18 Beiträge

(Bild: Amazon / Crucial)

Von
  • Mark Mantel

Der französische Amazon-Shop listet vor der offiziellen Ankündigung drei SSDs aus Crucials neuer Baureihe P5 Plus. Laut Händlerangaben handelt es sich um die ersten M.2-Kärtchen des Herstellers mit PCI-Express-4.0-Anbindung und NVMe-Protokoll. Die SSDs lesen mit bis zu 6,6 GByte/s und schreiben mit maximal 5,0 GByte/s.

Laut den Listungen bei Amazon verwendet Crucial 3D-NAND-Flash. Unbekannt ist jedoch welcher. Die normale P5 mit PCIe 3.0 verwendet Triple-Level-Cell-Speicherbausteine (drei Bit pro Zelle, TLC) des Mutterherstellers Micron. Die günstigere P2 nutzt je nach Verfügbarkeit TLC- oder QLC-Chips von Micron – letztere speichern vier Bit pro Zelle (Quadruple Level Cells).

Weitere Leistungswerte sind ebenfalls noch nicht bekannt. Die 6,6 GByte/s lesend sprechen für einen selbstentworfenen Controller: Der bei anderen Herstellern beliebte Phison-Controller E18 ist mit bis zu 7,5 GByte/s etwas flotter, der E16 mit 5,0 GByte/s dagegen deutlich langsamer.

Amazon Frankreich listet bereits drei Crucial-SSDs der Serie P5 Plus.

(Bild: Amazon Frankreich)

Crucial ist derweil sehr spät dran. PCIe-4.0-SSDs der Konkurrenz sind schon seit zwei Jahren erhältlich. Generell zeigt sich die Firma bei PCIe-Kärtchen mit NVMe-Protokoll zögerlich – schon die erste 3.0er-Baureihe P1 erschien vergleichsweise spät. Dafür sind die Crucial-Modelle meistens vergleichsweise günstig, sobald die Auslieferung beginnt.

Auf die P5 Plus bei Amazon trifft das noch nicht zu: 500 GByte kosten 110 Euro, 1 TByte schlägt mit 184 Euro zu Buche und 2 TByte kosten 374 Euro. Andere PCIe-4.0-SSDs mit 1 TByte Kapazität sind günstiger und auf dem Papier flotter, darunter Samsungs SSD 980 Pro (ab 104 €) und Western Digitals WD Black SN850 (ab 142,99 €).

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Preisvergleich (heise Preisvergleich) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (heise Preisvergleich) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

(mma)