Crypto Wars: c't-Chefredakteur diskutiert mit Politikern und Sicherheitsexperten

Die EU-Innenminister wollen die Verschlüsselung angreifen. Jürgen Rink diskutiert darüber am Donnerstagabend mit Politikern und Sicherheitsexperten.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 8 Beiträge

(Bild: Gorodenkoff / Shutterstock.com)

Von
  • Andreas Wilkens

Wer Verschlüsselung aufweicht, schwächt die IT-Sicherheit insgesamt, denn IT-Sicherheit gibt es nicht partiell. Darüber diskutieren Experten und Politiker am heutigen Donnertagabend ab 18 Uhr im Online-Meeting über Zoom.

Das Podium setzt sich zusammen aus c't-Chefredakteur Jürgen Rink, Valentina Kerst (Staatssekretärin für Wirtschaft und Digitale Gesellschaft, Thüringen), Hannah Obersteller (Referentin Stabsstelle Digitalisierung) sowie den IT-Sicherheitsexperten Prof. Dr. Sascha Fahl (Leibniz Universität Hannover) und Peter Leppelt (Digitalrat Niedersachsen).

Dieser Diskussionsabend über den Angriff der EU-Innenminister auf die Verschlüsselung reiht sich ein in die vielen Initiativen und Stellungnahmen pro Verschlüsselung aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Denn die Folgen von Hintertüren und ihres Missbrauchs für Wirtschaft und Gesellschaft sind unabsehbar.

Lesen Sie auch

Die Veranstaltung der Digitalagentur Niedersachsen wird moderiert von Stefan Muhle, Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung. Die Teilnahme an ist kostenlos, hier geht es zur Anmeldung.

Mit dem Thema Verschlüselung, Backdoors sowie den Plänen des deutschen Bundesinneministeriums und des EU-Rats beschäftigte sich auch die #heiseshow von vergangener Woche:

(anw)