Cyber Security Challenge: Online-Wettbewerb für junge HackerInnen ab 1. März

Der Verein für Nachwuchsförderung IT-Sicherheit e.V. bietet jungen Talenten zwischen 14 und 26 Jahren die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge

So sah der Wettbewerb in einem der Vorjahre aus. Seit vergangenem Jahr findet er coronabedingt aber online statt.

(Bild: Toby Giessen Photography / Heise Medien GmbH & Co. KG)

Von
  • Olivia von Westernhagen

Ran an die Rechner: Junge IT-Security-Talente, die die eigenen Fähigkeiten in einem Wettbewerb mit anderen zeigen und messen wollen, können dies ab kommenden Montag, dem 1. März tun. Denn da startet die erste Phase der Cyber Security Challenge Germany des Vereins für Nachwuchsförderung IT-Sicherheit e.V. Mitmachen kann grundsätzlich jede(r) Interessierte. Für das Finale qualifizieren können sich allerdings nur deutsche Staatsangehörige zwischen 14 bis einschließlich 26 Jahren.

Der Wettbewerb findet bereits zum zweiten Mal in virtueller Form statt, nachdem das Institut für Internet-Sicherheit ihn in den vorherigen Jahren ausgerichtet hat. Die zwischen 1. März und 1. Juni für registrierte Teilnehmer online verfügbaren Aufgaben der ersten Wettbewerbs-Phase sind in verschiedene Schwierigkeitsgrade gestaffelt und bieten sowohl interessierten Einsteigern als auch erfahrenen Expertinnen spannende Herausforderungen. Themenbereiche der Aufgaben sind unter anderem Web Security, Reverse Engineering, Malware-Analyse, Kryptografie und Forensik.

(Bild: Verein für Nachwuchsförderung IT-Sicherheit e.V.)

Im Juli wartet auf die jeweils zehn besten Schülerinnen und Studierenden der ersten Phase das Deutschlandfinale, das wie im Vorjahr aufgrund der Coronavirus-Pandemie online stattfindet. Die besten Nachwuchstalente haben im Finale die Chance, sich für das deutsche Nationalteam zu qualifizieren und am internationalen Finale – der European Cyber Security Challenge (ECSC) – teilzunehmen. Zum ersten Mal soll es dieses Jahr einen globalen Wettbewerb als finale Endrunde der zahlreichen internationalen Turniere geben.

Alle Informationen zu Wettbewerb und Anmeldung finden Interessierte auf der Website zur Cyber Security Challenge Germany (CSCG).

Der gemeinnützige Verein für Nachwuchsförderung IT-Sicherheit e.V. widmet sich der Förderung von jungen Talenten im Bereich der Informationssicherheit. Ziel ist es, breites Wissen über Fachthemen der IT-Sicherheit zu vermitteln und dieses Wissen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Ein großes Anliegen des Vereins ist auch die Förderung von Mädchen und jungen Frauen im Bereich IT-Sicherheit. Diese sollen besonders dazu motiviert werden, an der CSCG teilzunehmen.

(ovw)