Apple Watch dank Series 8 im Computeruhrengeschäft weit vorne

Apple beherrscht noch immer die Hälfte des Smartwatch-Marktes – gefolgt von Samsung und Amazfit.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Frau mit einer Apple Watch

(Bild: mpohodzhay / Shutterstock.com)

Von
  • Ben Schwan

Apple bleibt bei den Computeruhren im weltweiten Markt führend – auch wenn das Wachstum aktuell insbesondere von billigeren Modellen zu kommen scheint. Das geht aus einer neuen Analyse des Marktforschers Counterpoint hervor, der eigene Kundenbefragungen und Datenerhebungen durchführt.

Den aktuellen Zahlen zufolge sorgte insbesondere die Apple Watch 8 dafür, dass Apple sein Geschäft ankurbeln konnte – plus der neuen $(LB3615350:Ultra). Im Jahresvergleich stiegen die Verkäufe um 48 Prozent. Im Quartal reichte dies für 56 Prozent aller Auslieferungen unter den sogenannten HLOS-Geräten – also solchen, die ein eigenes, komplexes Betriebssystem samt installierbarer Third-Party-Apps mitbringen. Der Marktanteil lag im dritten Quartal 2022 bei knapp 50 Prozent, was allerdings einem leichten Rückgang gegenüber dem Vorquartal (54 Prozent) entspricht.

Zweiter im Markt ist Samsung (22,3 Prozent Marktanteil, plus 5 Prozent), dort konnte man die Auslieferungen aufgrund der Galaxy Watch 5 von Quartal zu Quartal um 62 Prozent steigern, allerdings ergab sich nur ein Jahresplus von 6 Prozent. Die Gründe hierfür liegen dem Bericht nach in Verkaufsproblemen in Indien. Dritter im HLOS-Markt ist laut Counterpoint Amazfit (7,1 Prozent), gefolgt von Huawei (6,4 Prozent) und Garmin (4,5 Prozent).

Das größte Wachstum im Segment machen allerdings die sogenannten Basic-Smartwatches aus, also Geräte, die keinen eigenen App-Laden mitbringen und entsprechend günstiger sind. Hier spielt Apple gar nicht mit, der Sektor wird von noch recht neuen und vor allem chinesischen Marken wie Noise (25,2 Prozent), Fire-Boltt (24,6 Prozent) oder Boat (16,8 Prozent) beherrscht, gefolgt von Xiaomi (4,2 Prozent) und Huawei (3,2 Prozent).

Der Weltmarkt wird stark von Indien getrieben. Im dritten Quartal 2022 machte der Subkontinent laut Counterpoint 30 Prozent aus, gefolgt von Nordamerika (25 Prozent) und China (16 Prozent). Indien wuchs im Jahresvergleich um 171 Prozent – vor allem aufgrund der Basic-Smartwatches. Apple versucht aber, auch in diesem Markt Fuß zu fassen – insbesondere mit seinen Einsteigermodellen wie der neuen Apple Watch SE.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externer Preisvergleich (heise Preisvergleich) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (heise Preisvergleich) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

(bsc)