Data Science: JetBrains startet Early Access Program für DataSpell

Die neue IDE DataSpell legt ihren Fokus auf Data Science mit Python und Jupyter Notebooks und soll dabei leichtgewichtiger sein als PyCharm.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Zakharchuk/Shutterstock.com)

Von
  • Maika Möbus

JetBrains hat das Early Access Program (EAP) für seine neue Data-Science-IDE DataSpell erweitert: Seit März bestand bereits ein limitiertes EAP, nun steht das Ausprobieren der IDE allen Interessierten offen. Die Entwicklungsumgebung zielt auf Data Scientists und bietet Features für den Umgang mit Jupyter Notebooks wie den Zugriff auf gewohnte Shortcuts, das Bearbeiten von Notebook-Zellen und Quick Fixes.

Laut JetBrains ist DataSpell die erste Python-IDE für Data Science, vergleichbar mit RStudio für R. DataSpell unterstützt Jupyter Notebooks – auch solche, die remote laufen –, interaktives REPL (Read-Eval-Print Loop) und das von Anaconda entwickelte Package-Management-System conda. Zudem bringt DataSpell einen Datensatz- und Visualisierungs-Explorer mit und bietet intelligente Codeunterstützung für Python. Die Data-Science-IDE soll auch anderen Programmiersprachen gegenüber aufgeschlossen sein: Eine Basisunterstützung für R ist bereits an Bord und weitere Sprachen könnten folgen.

Der Großteil der Features in DataSpell soll auch in PyCharm Professional Einzug halten, darunter die Unterstützung für Jupyter Notebooks. Verglichen mit PyCharm, das auf Entwicklungs-Workflows ausgerichtet ist, soll DataSpell jedoch leichtgewichtiger sein, da es seinen Fokus auf die Datenexploration legt. Für bisherige PyCharm-Nutzerinnen und -Nutzer, die Python ausschließlich für Data Science nutzen, soll DataSpell daher eine passendere Alternative darstellen. Auch das Preismodell von DataSpell soll sich im Rahmen der PyCharm Professional Edition bewegen.

Für die Python-Entwicklung soll sich dagegen weiterhin PyCharm eignen. Dort lässt sich zwischen der Professional Edition sowie einer kostenfreien Community Edition wählen. In der aktuellen Version 2021.2 unterstützt PyCharm die kommende Version Python 3.10, die inzwischen schon den zweiten Release Candidate erhalten hat, und damit den voraussichtlich letzten vor dem finalen Release der neuen Sprachversion am 4. Oktober.

Weitere Informationen zu DataSpell bietet der JetBrains-Blog. Der Zugang zum EAP steht ohne Registrierung zur Verfügung.

(mai)