Unternehmens-Datenschutz: Berners-Lee und Inrupt bringen Enterprise Solid Server

Mit dem ESS gibt Inrupt sein Projekt für eine bessere Datenkontrolle im Netz für den Firmeneinsatz frei. Erste Pilotprojekte wie mit der BBC starteten bereits.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge
Datenschutz

(Bild: dpa, Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa)

Von
  • Moritz Förster

Das Inrupt-Team rund um den Web-Erfinder Tim Berners-Lee hat einen Enterprise Solid Server veröffentlicht. Bei diesem ESS handelt es sich um die existierende Solid-Plattform, er ist jedoch auf den Unternehmenseinsatz zugeschnitten. Die Plattform hat zum Ziel, Nutzern die Kontrolle über ihre Daten zurückzugeben und wählt hierfür einen technischen und keinen regulatorischen Ansatz.

Hierfür setzt Solid auf sogenannte PODs: Jeder Personal Online Data Store speichert die Anwenderinformationen und über ihn lassen sich Lese- wie Schreibrechte für die erwünschten Dienste und Anwendungen erteilen. Daten fließen hierbei nicht in separate Silos ab, bei denen der Nutzer die Übersicht über sie verlieren würde.

Zum Start des Projekts im Jahr 2018 stand bereits eine Server-Software zur Verfügung, der ESS fügt ihr jedoch weitere Sicherheitsfunktionen wie zur OIDC/OAuth-Authentifizierung und zur E2E-TLS-Verschlüsselung hinzu. Ferner bietet er Monitoring- und Datensicherungstools und bietet einen 24/7-Support. Interessierte Firmen finden mehr Informationen auf inrupt.com.

Der ESS entstand gemeinsam mit ersten professionellen Anwendern, darunter der BBC und der Bank NatWest, dem staatlichen Gesundheitssystem Großbritanniens (NHS) und der Regierung Flanderns. Während Inrupt diese Pilotprojekte erst in der zweiten Hälfte des Jahres ankündigte, arbeitet das Team bereits seit zwei Jahren am Unternehmenseinsatz ihrer Plattform.

Obwohl Unternehmen Details zum ESS bei Inrupt anfragen müssen, kann jeder Anwender die Server-Software und die PODs selbst ausprobieren: Erstere findet sich als Open-Source-Software auf GitHub, auch ein Personal Online Data Store lässt sich auf dem eigenen System bereitstellen oder kostenlos von einem Provider beziehen.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(fo)