"Dead Space": EA entwickelt Remake des Horror-Shooters

Electronic Arts arbeitet an einer Neuauflage von "Dead Space". Außerdem hat der Publisher das Rennspiel "Grid Legends" angekündigt.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 24 Beiträge

(Bild: Electronic Arts)

Von
  • Daniel Herbig

Eines der besten Horror-Videospiele aller Zeiten wird neu aufgelegt: EA hat ein Remake von "Dead Space" angekündigt. Der ursprünglich 2008 erschiene Horror-Shooter ist der erste Teil in einer Trilogie von Horror-Spielen, die sich um mit Alien-Viechern infizierte Raumschiffe und mysteriöse Artefakte dreht. Die Neuaulage erscheint für PC, Xbox Series X/S und Playstation 5.

Die Neuauflage wird laut EA von Grund auf neu entwickelt – es handelt sich also nicht um ein Remaster wie beispielsweise die vor einigen Monaten erschienene "Mass Effect Trilogy". Zuständig für die Neuentwicklung auf Basis von EAs Frostbite-Engine ist das kanadische Studio EA Motive, das zuvor am Dogfighter "Star Wars Squadrons" gearbeitet hat. Visceral Games, das Studio hinter dem Original und seinen beiden Nachfolgern, wurde 2017 geschlossen.

Trailer zum Remake von "Dead Space"

Das Remake von Dead Space soll neben überarbeiteten Gameplay-Mechaniken auch eine verbesserte Story bieten, erklärt EA in einer Pressemitteilung. An der Ausgangslage ändert sich nichts: Der Ingenieur Isaac Clark landet auf dem Raumschiff USG Ishimura, wo er vorrangig auf fiese Aliens stößt. Die "Dead Space"-Spiele sind bekannt für ihre Zerstümmelungsmechanik. Wer die Grusel-Aliens effektiv erledigen möchte, muss mit den diversen Waffen ihre Gliedmaßen präzise abtrennen.

EA hat noch keinen Release-Termin für "Dead Space" bekanntgegeben. Dass das Remake ausschließlich für die Next-Gen-Konsolen erscheint, könnte darauf hindeuten, dass sich Fans von "Dead Space" noch einige Zeit gedulden müssen. Der US-Publisher hat zwar einen Teaser-Trailer veröffentlicht, allerdings weder Gameplay-Szenen noch Screenshots gezeigt – ebenfalls ein möglicher Hinweis darauf, dass die Entwicklung von "Dead Space" noch dauern könnte.

Das Remake von "Dead Space" wurde im Rahmen von EAs Livestream-Event EA Play am Donnerstagabend vorgestellt. Dort hat EA unter anderem auch "Grid Legends" angekündigt, das von dem kürzlich aufgekauften Studio Codemasters entwickelt wird. "Grid Legends" soll arcadigen Rennspaß mit einer umfangreichen Story verbinden – ein Experiment, das Codemasters unter der Schirmherrschaft von EA bereits bei "F1 2021" gewagt hat.

Ebenfalls neu angekündigt wurde "Battlefield Portal", ein Kreativmodus des kommenden "Battlefield 2042". Spielerinnen und Spieler sollen damit eigene Game-Modi zusammenbasteln können und etwa Waffen oder Fahrzeuge von vorherigen "Battlefield"-Ablegern einbauen. So könnten beispielsweise Spielkarten entstehen, in denen moderne Soldaten mit aktueller Ausrüstung gegen ihre Pendants aus dem Zweiten Weltkrieg antreten. Der Portal-Kreativmodus erscheint am 22. Oktober gemeinsam mit "Battlefield 2042"

(dahe)