Dell XPS 13 Plus: Runderneuertes Edel-Notebook mit 12-Kern-CPU im Shop

Die 2022er-Generation des XPS 13 – jetzt mit Plus-Zusatz – ist in Dells Online-Store angekommen. Mit dabei: 12-Kern-Prozessoren und eine OLED-Display-Option.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 278 Beiträge

(Bild: Dell)

Von
  • Mark Mantel

Dell nimmt ab sofort Vorbestellungen zum XPS 13 Plus aus der 2022er-Notebook-Generation entgegen. Verglichen mit dem XPS 13 aus dem Jahr 2021 winkt ein neues Design – äußerlich erinnert das neue Modell kaum noch an die bisherigen XPS-Geräte und auch im Inneren gibt es deutlich stärkere Hardware. Dafür hebt Dell die Preise an.

Zur Auswahl stehen die beiden Prozessoren Core i5-1240P und Core i7-1260P aus Intels Prozessorfamilie Alder Lake-P. Beide verwenden insgesamt 12 CPU-Kerne (vier Performance- + acht Effizienzkerne), allerdings taktet der Core i7-1260P höher, greift auf einen größeren Level-3-Cache zu und hat eine stärkere integrierte Grafikeinheit.

Die günstigste Konfiguration mit dem Core i5-1240P kostet 1600 Euro, zusammen mit 8 GByte LPDDR5-5200-RAM, einer 512 GByte großen PCI-Express-4.0-SSD samt vorinstalliertem Windows 11 Home, sowie einem 13,4 Zoll großen IPS-Display mit 1920 × 1200 Pixeln. Vergangenes Jahr kostete die günstigste Konfiguration des XPS 13 noch 1500 Euro, allerdings mit Intels Vierkern-Prozessoren aus der Tiger-Lake-Baureihe.

Dell XPS 13 Plus (9 Bilder)

(Bild: Dell)

Aus Preis-Leistungs-Sicht wäre der Core i5-1240P eigentlich völlig ausreichend, allerdings koppelt Dell die Option mit dem OLED-Touch-Panel (3456 × 2160 Pixel) an den Core i7-1260P und mindestens 16 GByte LPDDR5-5200-RAM – der Preis steigt so auf 2000 Euro. Wer eine noch höhere Display-Auflösung haben möchte, muss zu IPS-Technik greifen: Ein 4K-Panel mit 3840 × 2400 Pixel kostet weitere 100 Euro Aufpreis (2000 Euro insgesamt). Dieses IPS-Panel lässt sich auch mit dem Core i5 kombinieren, dann allerdings nur mit Windows 11 Pro statt Home. Der Preis liegt so bei 1950 Euro.

Die Auslieferung lässt allerdings noch eine Weile auf sich warten: Erst ab Ende Juni 2022 geht es los. Derzeit läuft der Abverkauf der vorherigen Generation, sodass das 2021er XPS 13 ab 850 Euro in Dells Shop erhältlich ist.

(mma)