Der Blick für das Besondere: Die Bilder der Woche (KW 37)

Fotos entwickeln ihre beste Wirkung, wenn sie sich von unseren Sehgewohnheiten unterscheiden. Die Bilder der vergangenen Woche tun das.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Ronny Huth)

Von
  • Thomas Hoffmann

Für tolle Fotos braucht es mehr als eine Kamera. Klar, ohne Technik kein Bild, aber der Fotograf muss ein Auge für Motive haben. Er muss seine Aufnahmen planen und dabei Licht und Wetter berücksichtigen und nicht zuletzt spielt auch der Zufall häufig eine wichtige Rolle.

So beschreibt beispielsweise Stefan Weber die Freuden der Landschaftsfotografie und wie es zu seiner Aufnahme des Bild des Tages vom Samstag gekommen ist: "Der gesamte frühe Morgen war von der Nebel-/Wolkenstimmung mystisch und bot eine Vielzahl von Motiven, während der Fahrt auf der F225/F208 Richtung Landmannalaugar. Kurz vor Landmannalaugar liegt der See Frostastaðavatn. Dort hatte sich der Nebel auf die Bergspitzen zurückgezogen und gestaltete dabei unter anderem den Blick über den See und die dahinterliegenden Rhyolithberge. Wie üblich bei solchen Wetterlagen war das Schauspiel in nur wenigen Minuten vorbei und Nebel/Wolken lösten sich auf, um in einen sonnigen Tag überzuleiten."

Das nicht nur die Planung wichtig ist, konnte auch Ronny Huth bei seiner tollen Aufnahme einer Straßenbahn-Haltestelle machen: "Diese Haltestelle in Köln in der Nähe des Kölner Domes ist mir schon seit der Fertigstellung jedes Mal durch seine Architektur und seine Farbgebung aufgefallen. Bei jeder Durchfahrt durch diese Station habe ich überlegt, wie ich sie ganz besonders zeigen kann. An einem Samstag habe ich dann meine Ausrüstung eingepackt und mir dann einen ganzen Tag Zeit genommen, diese Station aus allen Perspektiven zu fotografieren. Zuhause bei der Sichtung der Aufnahmen habe ich dieses Bild aus Versehen in Schwarz/weiß umgewandelt. Erst in diesem Moment habe ich die starken Gegensätze in dieser Aufnahme wahrgenommen. Das wollte ich jetzt natürlich ausarbeiten und noch etwas verstärken. Das Resultat kann man in der Community sehen. Es war also quasi ein Zufallsbild, bezogen auf die Bearbeitung, und ein Planbild bezogen auf das Motiv."

Die Bilder der Woche (KW 37) (7 Bilder)

Samstag: Frostastaðavatn

Island bietet eine Fülle an tollen Motiven. Fotograf Stefan Weber beschreibt die Anforderungen folgendermaßen: "Wie bei der Landschaftsfotografie üblich gestaltet die aktuelle Wetterlage und die Uhrzeit vor Ort das Bild. Der Fotograf muss somit nur zur rechten Zeit am rechten Ort sein. Genau das ist die Schwierigkeit dabei, der Rest ergibt sich fast automatisch. (Bild: Stefan Weber )

(tho)