Der richtige Look: Die Bilder der Woche (KW 44)

Neben dem Motiv selbst entscheidet häufig der Look darüber wie ein Foto auf den Betrachter wirkt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 11 Beiträge

(Bild: Karl Hotz-Thelen)

Von
  • Peter Nonhoff-Arps

Kodak Ektachrome, Fujifilm Vevia oder Agfa Agfachrome: In der Analogfotografie bestimmte (und bestimmt noch immer) oft das Filmmaterial den Look des Fotos beziehungsweise sein charakteristisches Aussehen. Ein und dasselbe Motiv sah abhängig davon jedes Mal anders aus. Heute entscheidet der Fotograf häufig erst später in der Bildbearbeitung am Rechner über den endgültigen Look seiner Aufnahme.

Daneben gibt es freilich noch etliche weitere Möglichkeiten, die Wirkung eines Fotos schon bei der Aufnahme zu beeinflussen. So etwa beim Bild des Tages vom Montag mit dem Titel Fliegenpilz. Hier spielt Fotograf "FelixW80" sehr gelungen mit der selektiven Schärfe und einer pastellfarbenen Lichtstimmung. Auch die Blüte in Rosa überrascht durch ihren Look – einer Kombination aus entsättigten Farben, markantem Hintergrund und zentraler Bildkomposition. Beim Bild des Tages vom Dienstag mit dem Titel Istrien hat Karl Hotz-Thelen den Stil offensichtlich erst in der Bildbearbeitung herausgearbeitet, indem er die Farben gesättigt, den Kontrast erhöht und dem Mikrokontrast (Klarheit) verstärkt hat. Weitere Beispiele für interessante Looks finden Sie in der Bilderstrecke.

Die Bilder der Woche (KW 44) (8 Bilder)

Eine sehr gelungene Herbstimpression von FelixW80 zum einen durch den hellen, pastellfarenen Look und zum anderen durch die geringe Tiefenschärfe, wodurch der größte Teil der Aufnahme in die Unschärfe läuft. Der Blick wird so automatisch auf den Fliegenpilz am linken Bildrand gelenkt.
Panasonic DC-S1 | 190 mm | ISO 100 | +0,33 EV
(Bild: FelixW80)

(pen)