Deutsche Wirtschaft: Blockchain finden alle wichtig, aber keiner macht was damit

Zwei Drittel der deutschen Wirtschaft halten die Blockchain für wichtig, aber neun von zehn Firmen verwenden die Technik nicht und sehen sich als Nachzügler an.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 75 Beiträge
Blockchain

(Bild: phive/Shutterstock.com)

Von
  • Moritz Förster

Knapp zwei Drittel der deutschen Unternehmen meint, dass die Blockchain zu den wichtigsten Zukunftstechnologien gehöre – und dass sie dennoch stark unterschätzt würde. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Branchenverbands Bitkom.

Je größer die Firma, umso mehr Bedeutung messen die Befragten der Blockchain zu. Dieser Einschätzung steht jedoch gegenüber, dass sich nur 43 Prozent bereits mit der Technik beschäftigt haben – während sie ein Drittel kritisch oder ablehnend sieht.

Ebenso passt ins Bild, dass ganze neun von zehn Unternehmen sich noch nicht mit dem praktischen Einsatz im eigenen Betrieb beschäftigt haben. Gerade einmal ein Prozent verwendet Blockchain-Technik in eigenen Projekten, der Rest steckt in Planungen und Diskussionen fest.

Als Hindernis geben fast alle Befragten (87 Prozent) das mangelnde Wissen um die Technik an. Auch qualifiziertes Personal finden 81 Prozent nicht. Ferner meinen 79 Prozent, dass es keine belastbaren Use Cases für die Blockchain gebe.

Packen Unternehmen die Blockchain-Praxis an, geschieht dies meist im Bereich Finanzen, Buchhaltung und Controlling (73 Prozent). Deutlich dahinter mit je grob einem Drittel Anteil folgen Logistik, Lager und Versand sowie der Einkauf und der Bereich Produktion, Fertigung und Projektabwicklung.

Entsprechend schätzen sich neun von zehn Unternehmen als Blockchain-Nachzügler ein. Und auch die deutsche Wirtschaft insgesamt sieht keiner der Befragten als weltweit führend an – 49 Prozent verortet sie im Mittelfeld, ein Drittel als Nachzügler und ganze 14 Prozent sieht hiesige Firmen sogar als abgeschlagen an.

Umsteuern soll laut einer Mehrheit der Staat: 77 Prozent meinen, die Bundesregierung solle sich stärker um die Standardisierung kümmern, knapp zwei Drittel wünschen sich ein stärkeres Engagement bei der Ausbildung. Und 60 Prozent befürworten, dass Behörden Vorreiter beim Praxiseinsatz der Blockchain sein sollten.

Die 2019 präsentierte Blockchain-Strategie der Bundesregierung halten 57 Prozent für richtig. Allerdings steht dem entgegen, dass 73 Prozent meinen, dass deutsche Politiker die Blockchain noch nicht verstehen würden. Hier passt ins Bild, dass die Strategie bislang wenige Ergebnisse liefert. Alle Zahlen der Umfrage finden sich beim Bitkom.

Mehr von iX Magazin Mehr von iX Magazin

(fo)