Deutscher Kindersoftwarepreis: Olchis und Investnuts unter den Siegern

Bei der Verleihung des Deutschen Kindersoftwarepreises TOMMI gewannen Super Mario 3D World, Die Olchis - Turmbau für Kids, Investnuts und It takes two.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: TOMMI – Deutscher Kindersoftwarepreis)

Von
  • Marie-Claire Koch

Bei der 20. Verleihung des Deutschen Kindersoftwarepreises TOMMI wurden Sieger in sechs Kategorien geehrt – zum bisher zweiten Mal live bei KiKA und im KiKA-Player. Mehr als 1.600 Kinder und Jugendliche durften in rund 20 Bibliotheken in Deutschland, Österreich und der Schweiz entscheiden, wer dieses Jahr Sieger beim Kindersoftwarepreis wird.

Den ersten Platz in der Kategorie Konsole belegt "Super Mario 3D World & Bowser's Fury von Nintendo. In der Kategorie PC gewann "Fling to the finish" von Daedalic – ein ungewöhnliches Rennspiel, in dem zwei Mitspieler miteinander kooperieren müssen. "Die Olchis - Turmbau für Kids" von Fox & Sheep setzten sich in der Kategorie App durch und "Investnuts", in dem Kindern Risiko und Rendite ausprobiert werden können, belegte den ersten Platz in der Kategorie Bildung.

Als bestes Spiel im Bereich USK 12 wurde "It takes two" von "Electronic Arts" ausgezeichnet. Damit zeigt sich der Trend hin zu Kooperationsspielen, den der Veranstalter schon bei den Nominierungen festgestellt hat. Als bestes elektronisches Spielzeug wurde das als Österreichisches Monopoly bekannte Spiel "DKT-Smart" von der Wiener Spielkartenfabrik/Piatnik gekürt.

(10 Bilder)

Super Mario 3D: Erster Platz der Kategorie Konsole (Bild: Super Mario 3D World & Bowser's Fury )

Außerdem wurden noch jeweils Zweit- und Drittplatzierte ausgezeichnet. So belegte "Just Dance 2021" von Ubisoft den zweiten Platz bei den Games für die Konsole und das "Osmo Coding Starter Kit" den dritten Platz beim elektronischen Spielzeug. Die "Unser-Sandmännchen-App" erreichte den zweiten Platz und gewann auch den Sonderpreis.

In Zusammenarbeit mit dem Kölner Projekt Gaming ohne Grenzen wurden die nominierten PC-Spiele auf Barrierefreiheit geprüft. Alle zehn Spiele hatten barrierefreie Zugänge, allerdings mit unterschiedlicher Ausprägung. Besonders gut abgeschnitten hatte in dieser Hinsicht "Townscaper", ein Spiel, bei dem Häuser gebaut werden können.

Herausgeber des Deutschen Kindersoftwarepreises TOMMI ist das Büro für Kindermedien in Berlin FEIBEL.DE. Als Partner des Preises sind die Auerbach Stiftung, biblioplay, der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv), Dein Spiegel, Deutschlandfunk Kultur, Familie & Co, die Frankfurter Buchmesse, Google, jugendschutz.net, KiKA, mobilsicher.de, Partner & Söhne und das ZDF gelistet.

(mack)