Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Unsere Übersicht der kleinen, aber interessanten Meldungen enthält diese Woche unter anderem AWS, Ember, Go, npm und Nydus.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Madeleine Domogalla
  • Silke Hahn
  • Alexander Neumann
  • Matthias Parbel
  • Rainald Menge-Sonnentag

Unsere Übersicht der kleinen, aber interessanten Meldungen enthält diese Woche unter anderem:

  • Das Ember-Projektteam hat Version 3.22 von Ember.js, Ember Data und Ember CLI freigegeben. Neben Bugfixes wartet das Framework auch mit neuen Funktionen auf – darunter die API @ember/destroyable.
  • Amazon Managed Streaming for Apache Kafka (Amazon MSK) unterstützt ab sofort Apache Kafka 2.6. Dadurch profitieren AWS-Nutzer von den Performancevorteilen der neuen Kafka-Version und Funktionen wie einer nativen API zum Verwalten von Client Quotas.
  • Durch ein Update auf MariaDB Platform X5 ergänzt der Datenbankanbieter seine Cloud-DB SkySQL um verteiltes SQL für mehr Skalierbarkeit und Elastizität.
  • Das von der CNCF angekündigte Projekt Nydus soll als Ergänzung zum Dragonfly Container Image Service das Erstellen und Starten auch größerer Container nachhaltig beschleunigen.
  • Zum mittlerweile fünften Mal sind Gophers aufgerufen, sich an der jährlichen Umfrage rund um die Programmiersprache zu beteiligen: Noch bis zum 8. November ist die Teilnahme an der 2020 Go Developer Survey möglich.
  • Amazon hat den RC von Version 3 des AWS SDK for JavaScript vorgelegt. Der gegenüber 2.x komplett neu geschriebene Code bietet unter anderen modularisierte Packages, einen neuen Middleware-Stack und bessere Unterstützung für TypeScript.
  • Das Entwicklerteam hinter dem PHP-Framework Laravel hat Version 8.11 veröffentlicht. Zu den Neuerungen zählt unter anderem eine neue Job-Middleware, die das Überschneiden von Jobs verhindern soll.
  • Neues für den Paketmanager npm: Neben der Einführung eines neuen Public Roadmap Repository hat das zugehörige Entwicklerteam den öffentlichen Feedback-Prozess überarbeitet
  • Tibco will offenbar zur Unterstützung des Aufbau seiner Connected-Intelligence-Plattform das Daten- und Analyseunternehmen Information Builders übernehmen.
  • Die Fintech Open Source Foundation (FINOS) hat mit Goldman Sachs die Einführung von Legend bekannt gegeben. Der Quellcode der Plattform für Datenmanagement und Data Governance, die intern bei Goldman entwickelt wurde und in allen Abteilungen der Bank verwendet wird, wurde als Open Source innerhalb von FINOS zur Verfügung gestellt.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail.

(map)