Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Unsere Übersicht der kleinen interessanten Meldungen enthält diese Woche unter anderem Apache Bigtop und Kyuubi, F#, CakePHP, Vert.x, Anaconda und Microsoft.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Madeleine Domogalla
  • Silke Hahn
  • Maika Möbus
  • Matthias Parbel
  • Rainald Menge-Sonnentag

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Tage:

  • Das Big-Data-Framework Apache Bigtop erreicht Version 3.0. Das neue Release unterstützt nun auch die Linux-Distributionen Fedora 33 sowie Ubuntu 20.04 und liefert die 3.x-Updates für Hadoop, Hive und Spark.
  • Das Team hinter dem PHP-Framework CakePHP hat Version 4.3 herausgegeben. Neben einem neuen System zur Verwendung vorhandener Migrationen oder SQL-Dump-Dateien zur Schema-Definition bringt das Update TestSuite/HttpMockTrait, was das Mocking von HTTP-Client-Anfragen vereinfachen soll.
  • Das Erlang Core Team hat den Start des neuen Erlang-Forums bekannt gegeben. Das Forum bietet neben Mailinglisten und Chat-ähnlichen Funktionen diverse Möglichkeiten, an der Zukunft der Programmiersprache mitzuwirken.
  • Einen Blick auf Version 6 der Programmiersprache F# bietet Microsoft in .NET 6 RC2 und Visual Studio 2022 RC2. F# 6 soll das Erstellen asynchroner Tasks mit anderen .NET-Sprachen wie C# einfacher gestalten. Mussten Entwickler bisher async{...} für das Erstellen von Tasks verwenden, können sie nun task {..} verwenden.
  • Das neue Release Eclipse Vert.x 4.2.0 bringt eine Reihe neuer Features, darunter beispielsweise aktualisierte reaktive SQL-Clients. Wichtigste Neuerung ist aber vermutlich der Support für Java 17.
  • Ein Abkommen zwischen Anaconda und Microsoft macht die von Anaconda kuratierten Libraries auch in Diensten wie Azure Machine Learning, GitHub Codespaces und GitHub Actions ohne zusätzliche Lizenzierung zugänglich.
  • Die Cloud-native Plattform zur Automatisierung von Geschäftsabläufen, Kogito, liegt in Version 1.12 vor. Sie ermöglicht das Generieren individueller REST-Endpunkte über die Incubator API.
  • Das für Spark 3.0/3.1 angepasste Datenverarbeitungs- und Analysewerkzeug Apache Kyuubi behebt in Version 1.3.1 einige Event-Log-Fehler. Der verteilte und Multi-Tenant-fähige Thrift-JDBC/ODBC-Server bewährt sich derzeit noch im Inkubator der Apache Software Foundation.
  • .NET Hot Reload ist zurück. Die Entfernung des Features aus dem .NET 6 SDK sorgte kürzlich für Unmut in der Open-Source-Community. Microsoft reagierte darauf mit einer Entschuldigung und dem erneuten Hinzufügen der Funktion.
  • JetBrains hat seine Programmiersprache Kotlin mit einem Maskottchen versehen, nachdem sie die erste Dekade ihres Bestehens keines vorweisen konnte. Allerdings ist das Maskottchen noch namenlos, weshalb die Community zum Einreichen von Vorschlägen aufgerufen ist.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail.

(map)