Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Unsere Übersicht der kleinen interessanten Meldungen enthält diese Woche unter anderem Rust, PHP, Knative, RenderDoc, TensorRT und einige IDEs von JetBrains.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Madeleine Domogalla
  • Silke Hahn
  • Maika Möbus
  • Matthias Parbel
  • Rainald Menge-Sonnentag

Hier die durchaus subjektive Auswahl an Nachrichten der vergangenen Tage:

  • Für Version 7.3 der Programmiersprache PHP endet der offizielle Security-Support am 6. Dezember 2021, damit erreicht das Release das End of Life (EOL). Für PHP 7.4, was vor zwei Jahren erschienen ist, endete die aktive Unterstützung bereits am 28. November.
  • Symfony Insights, die offizielle Monitoring-Plattform des PHP-Frameworks, unterstützt das aktuelle Release der Programmiersprache: PHP 8.1.
  • Nach IntelliJ IDEA und WebStorm hat JetBrains nun auch die Entwicklungsumgebungen PhpStorm, PyCharm, GoLand und AppCode auf Version 2021.3 gebracht.
  • Google hat das Maps and Places SDK for iOS in Version 6.0 veröffentlicht und dabei eine neue Animation für Marker eingeführt sowie iOS 12 in die unterstützten Zielplattformen aufgenommen.
  • Rund anderthalb Monate nach Edition 2021 ist Rust 1.57 erschienen. Das panic!-Makro erreicht mit dieser Version (minimale) Stabilität und hält Einzug in die const-Kontexte, um die anfälligen Reservation-APIs zu stabilisieren. In früheren Rust-Versionen war panic! nicht zur Kompilierzeit verwendbar. Für die Zukunft ist weitere Stabilisierung angekündigt. Zusätzlich haben einige APIs Stabilität erlangt, und die API try_reserve ermöglicht Aufrufern, den Hintergrundspeicher "fehlbar" (fallible) zuzuweisen, um einen Abbruch des Prozesses fallweise zu vermeiden.

Sollten Sie ein wichtiges Ereignis vermissen, freut sich heise Developer über Ihre E-Mail.

(map)