Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

Unsere Übersicht kleiner, interessanter Meldungen enthält unter anderem Quarkus, Progress, Kong, Cloudflare, Pegasystems, Sentry und Flux.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Silke Hahn
  • Maika Möbus
  • Matthias Parbel
  • Frank-Michael Schlede
  • Rainald Menge-Sonnentag

Hier die durchaus subjektive Auswahl an kleineren Nachrichten der vergangenen Tage:

  • Das quelloffene Java-Framework Quarkus in Version 2.13.0 bringt unter anderem zwei wesentliche Neuerungen: einen Filter, der hilft, CrossSite Request Forgery-Attacken zu verhindern sowie ein neues Kafka Dev UI.
  • Für die KI-gestützte Entscheidungsfindung stellt Pegasystems neue Datenkonnektoren bereit, mit denen Unternehmen ihre Kundendatenplattformen zu Analysezwecken mit dem Pega Customer Decision Hub verbinden können.
  • Das GitOps Tool Flux v2 hat Version 0.35.0 erreicht. Damit einher geht ein Breaking Change: aufgrund strengerer Validierungsregeln für die API-Felder akzeptiert der API Server keine Werte ohne konkrete Zeiteinheit wie ms, s, m oder h mehr.
  • Das Unternehmen Kong hat die allgemeine Verfügbarkeit des Kong Ingress Controller (KIC) 2.6 ankündigt. Das Entwicklerteam bei Kong stuft mit diesem Release einige bisherige Alpha-APIs in die Beta-Phase ein. Dabei handelt es sich um die APIs GatewayClass, Gateway und HTTPRoute. Entwickler und Entwicklerinnen können diese spezifischen APIs in KIC sofort einsetzen.
  • Die Macher hinter dem Application Server Wildfly haben die Version 27 ihrer Software in einem ersten Beta-Release vorgestellt. Als wichtigsten Schritt dabei heben sie hervor, dass Wildfly mit dem gerade erst vorgestellten Jakarta EE 10 kompatibel ist. Weiterhin stellt diese Beta-Version unter anderem auch Verbesserungen in den Bereichen Security und Observability bereit.
  • Progress hat ein neues Release seines Entwicklungstools-Portfolios veröffentlicht. Damit führt der Hersteller unter anderem die Software Progress ThemeBuilder Pro ein, die es Entwicklern und Entwicklerinnen ermöglichen soll, Designsysteme ohne Programmieraufwand nahtlos in Webanwendungen zu implementieren. Sie basiert auf dem Portfolio der Telerik UI, die auch die aktuelle Preview-Version von .NET 7 unterstützt.
  • Mit den Cloudflare Calls öffnet Cloudflare sein weltweites Netzwerk für die Audio- und Videokommunikation in Echtzeit. Über verschiedene APIs können Entwicklerinnen und Entwickler auf Basis von WebRTC eigene Kommunikations-Apps erstellen oder ihre Anwendungen um solche Funktionen ergänzen.
  • Sentry hat die eigene Performance-Monitoring-Plattform, deren Einsatz sich besonders für Entwickler und Entwicklerinnen eignen soll, um eine Reihe von Funktionalitäten ergänzt. Diese Ergänzungen sollen darauf abzielen, die Leistungsüberwachung einschließlich Data Sampling, Performance Issues, Real User Application Profiling und Session Replay zu verbessern.
  • Auf dem Weg zum nächsten Major Release hat der Cloud-native API Gateway Apache APISIX Version 3.0.0-beta erreicht. Wichtige Änderungen betreffen die statische Konfiguration und erfordern gegebenenfalls Anpassung bezüglich config_center, etcd und Admin API in der config.yaml.
  • Die in Rust geschriebene Laufzeitumgebung Deno für JavaScript, TypeScript und WebAssembly steht aktuell in der Version 1.26 bereit. Das Deno-Team hat in dieser Version unter anderem Unterstützung für die Cache-API hinzugefügt. Sie ermöglicht es Entwicklerinnen und Entwicklern nun auch, Request/Response-Objekte zwischenzuspeichern.

(map)