heise-Angebot

Die besten Breakout-Boards für Maker

Breakout-Boards machen Makern das Leben leichter. Wir stellen in der neuen Make 1/21 unsere Favoriten vor – vom Spannungswandler bis zum Entfernungsmesser.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Von
  • Rebecca Husemann

Für ganz kleines Geld und fast ohne Löten bieten Breakout-Boards jedem Arduino oder Raspi raschen Zugang zu hochinteressanten Peripherie-Chips und Sensoren. Bei Breakout-Boards handelt es sich um kleine Adapter-Platinen, die die Anschlüsse unhandlich winziger oder Breadboard-untauglicher Bauteile auf das Standard-Rastermaß bringen. Wir stellen in der neuen Make unsere Favoriten vor – vom Spannungswandler bis zum LiDAR-Entfernungsmesser.

Wir klären außerdem die häufigsten Fragen zu Breakout-Boards, wie "Was sind überhaupt Breakout-Boards?", "Wofür kann ich die dann verwenden?" und "Worauf muss ich beim Kauf achten?" Garniert haben wir unsere Auswahl mit einer kleinen Warnung vor billigen Plagiaten und Tipps, wie man diese trotz ihrer Eigenheiten verwenden kann.

Wer sich bei der aktuellen Wetterlage nach einem kleinen tropischen Paradies sehnt, ist bei uns richtig: Unsere Hydroponik-Anlage für den Balkon versorgt Zier- und Nutzpflanzen stets mit der richtigen Menge an Feuchtigkeit und Nährstoffen. Dank ESP32-Steuerung verlangt das Hochbeet aus HT-Rohren nur ein Minimum an Pflege. Und bis der Frühling beginnt, können Sie die Zeit zum Bau der Anlage nutzen und die Fotos der knackigen Ernte unseres Autoren bewundern.

Make 1/21

Mehr zum Thema gibt es in Ausgabe 1/21 der Make.

Passend zum gefährlichsten Wetter Deutschlands erscheint Deutschlands gefährlichstes DIY-Magazin – mancherorts aufgrund der aktuellen Wetterlage leider leicht verspätet. Die neue Ausgabe 1/21 der Make ist online und (wir hoffen's) am Kiosk erhältlich. Mit einem unserer Abos liegt das Heft bereits zum Heftstart im Briefkasten (Naja, außer diesmal – dafür ist es umso schöner, wenn es ankommt, versprochen). Außerdem können Sie die Make bequem als Printversion oder PDF im Heise Shop bestellen, bis einschließlich 18.02.2021 sogar versandkostenfrei. Wenn Sie die Make lieber digital lesen, können Sie das in unseren Apps für iOS und Android. Online finden Sie auch das Inhaltsverzeichnis der Make 1/21. (rehu)