Umfrage: Mehrheit gegen Auto-Kaufprämie

Eine Blitz-Umfrage unter gut 1000 Menschen ergibt ein klares Meinungsbild: Die meisten lehnen die von der Autoindustrie geforderten Staatshilfen ab.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 74 Beiträge
Die meisten Bürger sind gegen eine Auto-Kaufprämie

Elektroautos wie dieser Seat Mii electric (Test) werden bereits massiv gefördert. Staatshilfe im Zuge einer Krisenintervention müsste die Prämie weiter erhöhen.

(Bild: Florian Pillau)

Von
  • dpa

Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt eine mögliche Kaufprämie für Neufahrzeuge ab. 63 Prozent gaben in einer Umfrage an, sie seien gegen solche staatlichen Anreize beim Auto-Kauf, welche die Hersteller wegen der Corona-Krise fordern. 22 Prozent waren der Meinung, es sollte Kaufanreize nur für weniger klimaschädliche Autos geben, wie eine aktuelle Umfrage des Marktforschers Infratest dimap unter gut 1000 Menschen für den ARD-DeutschlandTrend zeigt. Nur 12 Prozent befürworteten eine Kaufprämie für alle Neufahrzeuge.

Am Dienstag (5. Mai 2020) hatte Bundeskanzlerin Merkel (CDU) mit der Autobranche über Konjunkturmaßnahmen in der Corona-Krise beraten. Beschlüsse soll es im Juni geben. Dabei geht es auch um den Vorschlag einer Kaufprämie, bei der der Staat einen Teil des Preises von Autos übernehmen soll. Die Autobranche fordert die Anreize, um die eingebrochene Nachfrage anzukurbeln. Dabei verlangen die Hersteller Prämien sowohl für E-Autos als auch für moderne Verbrenner.

Anhänger aller im Bundestag vertretenen Parteien lehnen Kaufprämien laut der Umfrage von Anfang Mai mehrheitlich ab. Am stärksten ist das Nein ausgeprägt bei Anhängern der Linken: Hier sind drei Viertel (74 Prozent) grundsätzlich dagegen. Unter den Anhängern der AfD hingegen befürwortet jeder Dritte (34 Prozent) eine Kaufprämie für alle Neufahrzeuge. Bei den Grünen befürwortet jeder Dritte (35 Prozent) eine Kaufprämie nur für klimafreundliche Neufahrzeuge.

Für die Umfrage wurde 1003 Menschen von 4. bis 05. Mai 2020 telefonisch folgende Frage gestellt: „Wegen der Corona-Pandemie fordert die deutsche Automobilwirtschaft staatliche Anreize für den Kauf von Neufahrzeugen. Hierbei übernimmt der Staat einen Teil des Kaufpreises. Sollte es in der jetzigen Situation solche staatlichen Kaufanreize für den Neukauf von Fahrzeugen geben? Sollte es sie nur für den Neukauf klimafreundlicher Autos geben? Oder sind Sie gegen solche staatlichen Anreize beim Auto-Kauf?”

(fpi)