DocMorris-Mutter schließt Bremer Logistikstandort Eurapon

Das Geschäft in Deutschland solle weiter gestrafft werden, um profitabler zu werden. Bremer Beschäftigten würden unter anderem Abfindungen unterbreitet.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 15 Beiträge

(Bild: SViktoria/Shutterstock.com)

Von
  • dpa

Die Versand-Apotheke Zur Rose strafft den Vertrieb in Deutschland und unternimmt nach eigenen Angaben weitere Schritte zu mehr Profitabilität. In Bremen schließt die Gruppe per Ende 2022 den Logistikstandort der Eurapon Pharmahandel GmbH und stellt gleichzeitig die Marke Eurapon ein. Damit reduziere Zur Rose "die Komplexität in Deutschland" weiter, hieß es in einer Mitteilung vom Donnerstagabend.

Den rund 90 von der Schließung betroffenen Mitarbeitern der Eurapon Pharmahandel würden individuelle Abfindungsangebote unterbreitet. Allen am Standort Bremen beschäftigten pharmazeutischen Mitarbeitern sowie denen aus dem Versandgeschäft der Euro Apotheke werde eine Weiterbeschäftigung im neuen Logistikzentrum in Heerlen (Niederlande) angeboten.

Die Schweizer Zur Rose-Gruppe ist nach eigener Aussage Europas größte Online-Apotheke. Das Unternehmen betreibt in Deutschland die Plattform DocMorris. 2021 erzielten rund 2400 Mitarbeiter nach Unternehmensangaben in der Schweiz, Deutschland, den Niederlanden, Spanien und Frankreich mit über 11 Millionen Kunden einen Umsatz von 2,034 Milliarden Schweizer Franken (Ende 2021 1,96 Mrd. Euro).

(kbe)