Donnerstag: E-Bike-Test, Chia-Handel, Peloton-Rückruf, IT-Jobs & Mehlwurm-Snack

Ampler Curt getestet + Kryptowährung Chia handelbar + Peloton ruft Laufbänder zurück + Langzeitarbeitslosigkeit bei IT problematisch + Gelbe Mehlwürmer essbar

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
E-Bike in Aktion

(Bild: moreimages / Shutterstock.com)

Von
  • Frank Schräer

Während sich das schicke City-Bike Ampler Curt schwarz, schlicht, modern und mit verstecktem Akku im Test präsentiert, überschreitet die junge Kryptowährung Chia die Kapazität von 2 Exabyte im Netzwerk und ist erstmalig handelbar. Peloton muss dagegen seine Laufbänder zurückrufen, nachdem sich Meldungen über Unfälle mit den Trainingsgeräten gehäuft hatten.

Trotz starkem Anstieg bei Arbeitslosen herrscht Vollbeschäftigung am IT-Arbeitsmarkt. Problematisch ist aber die Langzeitarbeitslosigkeit. Wie es um die Langzeitverträglichkeit mit gelben Mehlwürmern als Snack aussieht, sei dahin gestellt, aber in der EU wird zum ersten Mal ein Insekt als neuartiges Lebensmittel zugelassen. Das Wichtigste vom Tage in Kürze.

Pedelecs müssen nicht nach Pedelec aussehen, es geht auch schlicht und unauffällig. Eines dieser schicken City-Bikes ist das Ampler Curt. Es ist für ein E-Bike ziemlich leicht – und unauffällig. Der kompakte Motor in der Hinterradnabe fällt kaum auf, der Akku steckt im Unterrohr, das nicht dicker ist als bei vielen Rädern ohne Akku. Das E-Bike mit App und verstecktem Akku kann im Test der c't überzeugen.

Weiter geht auch der Hype um die junge Kryptowährung Chia. Inzwischen befinden sich Datenträger mit einer Kapazität von rund 2,5 Exabyte im Netzwerk. Zudem werden die entsprechenden Coins mit dem Kürzel XCH inzwischen gehandelt, allerdings erst an wenigen Kryptobörsen. Erste Hersteller bringen bereits besonders langlebige "Farming"-SSDs für die erstmalig handelbare Kryptowährung Chia.

Lesen Sie auch

Gehandelt werden können dagegen nicht mehr die Peloton-Laufbänder der Modelle Tread und Tread+. Denn der US-amerikanische Hersteller ruft diese zurück, nachdem sich Meldungen über Unfälle mit den Trainingsgeräten gehäuft hatten. Peloton hatte sich nach ersten Unfallberichten zunächst geweigert, nun gab das Unternehmen klein bei und ruft nach Todesfall und Unfällen seine Peloton-Laufbänder zurück.

Fest im Würgegriff der Pandemie steckt der für resistent gehaltene IT-Arbeitsmarkt. Die Zahl der arbeitslos gemeldeten IT-Fachkräfte ging seit 2015 stetig zurück, ist aber 2020 kräftig um 29 Prozent gestiegen. Viele Arbeitsmarktexperten gingen von einem temporären Effekt aus, aber von einer Trendwende bislang keine Spur. Im Gegenteil: die Arbeitslosigkeit unter dem IT-Fachpersonal nimmt zu. Ist das gefährlich für den Berufsstand? Denn Arbeitslosigkeit in der IT bedeutet: Je länger, desto schlimmer.

Schlimm ist für viele auch der Gedanke an Insekten als Snacks, aber bald könnten gelbe Mehlwürmer zum Verzehr offiziell angeboten werden. Die Larven des Käfers Tenebrio molitor können im Ganzen als Snack oder als Zutat verwendet werden {--] demnächst mit offizieller Zulassung. Die EU-Staaten haben einem Vorschlag der Europäischen Kommission für getrocknete gelbe Mehlwürmer als neuartiges Lebensmittel zugestimmt.

Auch noch wichtig:

(fds)