Donnerstag: Impfnachweis-Digital, Intel-BIOS, iPhone-Tracking & Bitcoin-Gesetz

Digitaler Impfpass in Apotheken & Corona-Warn-App + Neue Intel-CPUs bei BIOS beschränkt + Abgeschaltete iOS-15-Geräte tracken + Bitcoin als offizielle Währung

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Luca-App Homepage
Von
  • Frank Schräer

Während Apotheken nächste Woche mit der Ausgabe des digitalen Impfnachweises beginnen, hat die neue Version der Corona-Warn-App bereits eine Funktion für den Impfnachweis bekommen. Bei den aktuellen Desktop-Prozessoren der 11. Core-Generation arbeitet die Firmware der integrierten GPU dagegen ausschließlich im UEFI-Modus und bietet erweiterte BIOS-Kompatibilität nur noch mit Grafikkarte.

Abgeschaltete iPhones mit iOS 15 und AirPods Pro verhalten sich künftig wie ein AirTag, fremde Apple-Geräte in der Umgebung leiten den Standort selbst bei leerem Akku oder im gelöschten Zustand an den Besitzer weiter. Das Parlament in El Salvador hat dagegen einem Gesetz zugestimmt, das Bitcoin zu einem offiziellen Zahlungsmittel in dem Land macht. Das Wichtigste vom Tage in Kürze.

Wer komplett gegen das Corona-Virus geimpft ist, darf sich freuen. Ab dem kommenden Montag bekommt er bei Vorlage des gelben Impfbuches in ausgewählten Apotheken einen kostenlosen digitalen Impfnachweis sicher und rechtsverbindlich auf sein Smartphone aufgespielt. Da er für Ferienreisen von großer Bedeutung ist, starten die Apotheken bundesweit und wohnortnah mit der Ausgabe des digitalen Impfnachweises.

Passend dazu bekommt die Corona-Warn-App (CWA) eine Funktion, um den Impfstatus einzutragen. Im Startbildschirm lässt sich ein "Impfzertifikat hinzufügen" – was mittels eines QR-Codes geschieht. Die Funktion für den Impfnachweis wurde der neuen Version 2.3.2 der CWA hinzugefügt, die für viele Menschen bereits verfügbar ist und in Kürze für alle Geräte erhältlich sein soll. Durch die gestaffelten Verfügbarkeit soll auf mögliche Unregelmäßigkeiten besser reagiert werden können.

Lesen Sie auch

Gar nicht mehr verfügbar ist dagegen der klassische BIOS-Modus bei den im März vorgestellten Desktop-Prozessoren Core-11000 "Rocket Lake". Deshalb lassen sich darauf beispielsweise keine antiquierten Betriebssysteme installieren oder ältere, bootfähige Hardware-Diagnose-Tools starten. Mit Intel-CPUs der elften Core-Generation gibt es BIOS-Kompatibilität nur noch mit Grafikkarte.

Im Gegensatz dazu erweitert Apple die Kompatibilität seines "Wo ist?"-Netzwerkes, denn die Firma baut die Fernortungsfunktion für iPhones erheblich aus. Mit iOS 15 sollen sich die Smartphones ab Herbst selbst dann noch weiter auffinden lassen, wenn der Akku komplett leergelaufen oder das Gerät von Hand ausgeschaltet wurde. Mit iOS 15 lassen sich selbst gelöschte iPhones weiter tracken.

Lesen Sie auch

Einen Schritt weiter geht auch die Legislativversammlung El Salvadors. Das Parlament ist dem Wunsch ihres Präsidenten gefolgt und hat beschlossen, die Kryptowährung Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel anzuerkennen. El Salvador ist damit das erste Land der Welt, in dem überall mit Bitcoin gezahlt werden kann, denn Bitcoin wird offizielle Währung in El Salvador.

Auch noch wichtig:

(fds)