Dynamik, Action und Bewegung: Die Bilder der Woche (KW 29)

Unterschiedlichste Techniken ermöglichen es Fotografen, Bewegung facettenreich im Bild festzuhalten. Hier eine Kostprobe mit den Bildern des Tages dieser Woche.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Splash mit Erdbeere

Britta Hille

Von
  • Peter Nonhoff-Arps

Für Fotografen ist es immer wieder eine Herausforderung, Bewegungen in ihren Bildern festzuhalten. Die Aufnahme Erdbeershake von Galeriefotografin Britta Hille demonstriert auf eindrucksvolle Weise die Technik des Einfrierens. Hier wird im Bruchteil einer Sekunde festgehalten, wie die Milch beim Auftreffen auf die Oberfläche hoch- und wegspritzt. Notwendig dazu ist ein ausgefeilter Aufbau, ein sehr gutes Timing und eine extrem kurze Belichtung. In diesem Fall dürfte die kurze Belichtung durch einen Blitz realisiert worden sein, dessen Abbrenndauer noch kürzer ist als der Shutter einer Kamera.

c't Fotografie 4/22

Motive mit Spannung: Spiel der fotogenen Gegensätze * Vollformatkameras bis 1500 Euro * Unbeschwert am Wasser fotografieren * Wüstenfotografie * Makro-Spezialisten von Laowa im Test * Vintage-Objektive mit besonderem Bokeh * Menschen und ihre Tiere fotografieren * Praxistest: Hüftgurtsysteme * Dias und Negative abfotografieren * Mit Color-Grading eigene Bildstile entwickeln + Workshops Farb- und Kontrastentwicklung * Schneller arbeiten mit dem Grafiktablett

  • https://www.heise.de/select/ct-foto/2022/4

Die Aufnahme des Rennradfahrers mit dem Titel Der weiße Blitz von Galeriemitglied Daborius zeigt eine andere Technik, um Geschwindigkeit in einem statischen Bild zu vermitteln: der Mitzieheffekt. Hierbei verfolgt der Fotograf ein sich begehendes Motiv mit der Kamera per Schwenkbewegung. Hat er die Belichtungszeit richtig gewählt – sie darf nicht zu lang und auch nicht zu kurz sein –, wird das Motiv, hier der Radfahrer scharf abgebildet, während der Hintergrund verwischt. Durch diesen Kontrast entsteht beim Betracht der Eindruck einer schnellen Bewegung.

Fließbewegungen lassen sich schön durch Langzeitbelichtungen darstellen. Das gelingt besonders gut, wenn wie etwa bei einem Wasserfall die Umgebung statisch ist und im Foto scharf abgebildet wird, sodass sich der Wasserfall darin wie ein weiches Band bewegt. Das klappt auch mit ziehenden Wolken oder Wellenbewegungen im Meer, wenn gleichzeitig im Vordergrund feste Elemente zu sehen sind. So auch bei der Aufnahme Traumzeit von Fotograf Bernd Kieckhöfel in unserem Bild des Tages vom Montag, die etwa eineinhalb Minuten belichtet wurde.

Weiter Kostproben zeigt unsere Bilderstrecke.

Die Bilder der Woche KW 29 (7 Bilder)

Der weiße Blitz ;-)

Da rasen sie wieder vorbei wie der weiße Blitz... Ein gelungener Mitzieher eingefangen von Galeriemitglied Daborius, passend zur aktuellen Tour de France
Pentax K30 | 85 mm | ISO 100 | 1/30 s
(Bild: Daborius)
Mehr von c't Fotografie Mehr von c't Fotografie

(pen)