EU-Roaming: In diesen Ländern gibt es auch 5G​

Mit der Verlängerung der europäischen Roaming-Regulierung um weitere zehn Jahre gibt es eine Neuerung: Wer hier im 5G-Netz surft, kann das nun auch im Urlaub.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: Juice Flair / shutterstock.com)

Von
  • Volker Briegleb

Mit dem 1. Juli treten in der Europäischen Union neue Regeln für das Roaming in Mobilfunknetzen in Kraft. Damit können Nutzerinnen und Nutzer in europäischen Mobilfunknetzen auch die gleiche Dienstequalität nutzen wie zuhause. Wer in seinem Heimatland einen Laufzeit- oder Prepaidvertrag mit 5G hat, kann damit auch im europäischen Ausland die 5G-Netze nutzen – vorausgesetzt, der jeweilige Roamingpartner des Netzbetreibers hat eines und es ist am Urlaubsort auch verfügbar.

Die Regulierung der Roamingkosten innerhalb der EU gibt es seit 15 Jahren. Beginnend mit dem Jahr 2007 wurden die Zuschläge, die Netzbetreiber für das Telefonieren im Ausland erheben, für EU-Bürger schrittweise gesenkt und 2017 für zunächst fünf Jahre ganz abgeschafft. Diese Regelung hat die EU nun um weitere zehn Jahre verlängert. Dabei einigten sich die EU-Länder mit Parlament und Kommission auch darauf, dass Netzbetreiber im Ausland die gleiche Qualitätsstufe anbieten müssen, soweit das möglich ist.

Die drei deutschen Netzbetreiber haben in vielen europäischen Ländern nicht nur einen Roamingpartner. Der Ausbaustand und die 5G-Versorgung der verschiedenen Anbieter kann daher variieren. Einzelheiten zur Verfügbarkeit von 5G-Netzen im Ausland bieten die Netzbetreiber auf ihren Websiten an, weiterführende Informationen zur Abdeckung mit 5G finden man auf den Seiten der jeweiligen Roamingpartner.

Die Deutsche Telekom meldet insgesamt 63 Roamingpartner, mit denen Telekom-Kunden in mehr als 40 Ländern weltweit mit 5G ins Netz können, darunter alle EU-Länder. Vodafone verweist auf 22 EU-Länder mit 5G-Roaming, bei O2 sind es bisher zwölf EU-Länder.

In diesen EU-Ländern haben die deutschen Netzbetreiber Roamingpartner mit 5G-Netzen (Stand Juli 2022):

Deutsche Telekom Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern.

o2 (Telefónica) Belgien, Griechenland, Italien, Kroatien, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechische Republik und Rumänien.

Vodafone Belgien, Bulgarien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.

(vbr)