Echo Show 15: Alexa hängt an der Wand und erkennt Nutzer

Das jüngste Mitglied der Echo Show-Familie besitzt ein 15,6-Zoll-Full-HD-Display und kann an der Wand befestigt werden. Ein Ständer ist separat erhältlich.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 276 Beiträge

(Bild: Amazon Devices)

Von
  • Nico Jurran

Amazon hat am heutigen Dienstag im Rahmen eines virtuellen Presseevents das neueste Modell seiner Smart-Display-Reihe vorgestellt: Das "Echo Show 15" mit 15,6-Zoll-Display, das eine Full-HD-Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln (1080p) bietet.

Was sofort auffällt: Die Aufstellung auf dem Tisch ist optional, den nötigen Ständer bietet Amazon sogar separat an. Standardmäßig soll das neue Modell also an der Wand befestigt werden – entweder mit horizontal oder mit vertikaler Ausrichtung.

Mit einem neu gestalteten Startbildschirm und Alexa-Widgets lässt sich das Echo Show 15 so anpassen, dass es Familienkalender, To-do-Listen und Erinnerungen zeigt. Mit dabei sind nun auch Widgets, die sich nach den eigenen Bedürfnissen und Vorlieben anordnen lassen und stetig aktualisiert werden. Über ein Widget für Haftnotizen kann man Familienmitgliedern eine Benachrichtigung hinterlassen.

Wird das Smart Display nicht benötigt, tritt es laut Amazon in den Hintergrund, indem es Fotos oder Kunstwerke in Vollbilddarstellung anzeigt. Dieser Modus lässt sich auch gezielt per Sprachbefehl aufrufen.

Der Echo Show 15 kann horizontal und vertikal betrieben werden. Widgets lassen sich individuell auswählen und nach persönlichen Vorlieben anordnen.

(Bild: Amazon Devices)

Besonders interessant ist eine Funktion namens "Visuelle ID", mit der Alexa die Informationen auf dem Bildschirm des Echo Show 15 personalisieren kann: Alexa kann dafür Nutzer, die zuvor eine visuelle ID angelegt haben, erkennen und den Bildschirm-Inhalt entsprechend anpassen. So erhalten bekannte Nutzer individuelle Begrüßung, Erinnerungen oder Kalenderereignisse. Über das angesprochene Widget für Haftnotizen lässt sich dabei eine Nachricht direkt an ein bestimmtes Familienmitglied senden. Möglich macht "Visuelle ID" laut Amazon der neue "AZ2 Neural Edge"-Prozessor.

Die Erstellung einer visuellen ID ist optional und erfordert eine separate Einrichtung. Alle Bilder, die zur Erstellung der visuellen ID verwendet werden, werden laut Amazon verschlüsselt und ausschließlich lokal auf dem Gerät gespeichert. Kunden können ihre visuelle ID jederzeit löschen.

Mehr von c't Magazin Mehr von c't Magazin

Der Echo Show lässt sich auch in der neuen Variante wieder als Videodisplay einsetzen - darunter für Inhalte von Prime Video, Netflix, der ZDF-Mediathek oder ARTE. Auch Videostreams von Türklingeln der Amazon-Tochter Ring lassen sich auf dem Smart Display anzeigen - auch als Bild-in-Bild.

Auch die übliche Smart-Home-Unterstützung ist wieder dabei - inklusive eines passenden Widgets, mit denen man den Status der wichtigsten Geräte im Haus im Blick behält und auf Wunsch auch mit einem Fingertipp steuern kann. Einen Zigbee-Hub, wie er in einigen anderen Echo-Produkten zu finden ist, bietet der Echo Show 15 allerdings nicht.

Ein spezielles Smart-Home-Widgets zeigt den Status ausgewählter Smart-Home-Geräte im eigenen Heim an.

(Bild: Amazon Devices)

Echo Show 15 wird für rund 250 Euro erhältlich sein. Wer eines der smarten Display kaufen will, kann sich bei Amazon anmelden und wird benachrichtigt, sobald das Gerät verfügbar ist. Ständer und weiteres Zubehör werden separat verkauft und zeitgleich mit dem Echo Show 15 erhältlich sein.

Lesen Sie auch

(nij)