Echo Show 15: Per Update zum Fire-TV-Videoplayer

Amazon hat damit begonnen, ein Update für sein Smart Display Echo Show 15 auszuspielen, das einen Player für Amazon Prime Video und Netflix bringt.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Update
Von
  • Nico Jurran

Amazon stattet den Echo Show 15 per Firmware-Update mit einer "Fire TV"-App aus. Mit der App lassen sich über den Echo Show 15 Videostreamingdienste wie Amazon Prime und Netflix direkt am Gerät wiedergeben.

Im Setup werden darüber hinaus unter anderem die Apps von Disney+, Joyn, RTL+, ARD (nicht ZDF) und YouTube zur Installation angeboten. Beim Versuch, diese an unserem Testgerät aufzurufen, erhalten wir aktuell aber lediglich Fehlermeldungen.

Update 06.12., 16:55 Uhr: Amazon hat den Fehler mittlerweile behoben, sodass sich nun auch die Apps für die übrigen Diensteinstallieren und nutzen lassen.

Bei der Einrichtung der Fire-TV-Erweiterung wird die Installation der Apps mehrere Dienste in Aussicht gestellt, die sich auf unserem Testgerät zunächstaber nicht ansteuern ließen. Mittlerweile ist dieser Bug gefixt.

Die Fire-TV-App lässt sich über ein Icon ansteuern, das nach dem Update zusätzlich auf der Startseite erscheint. Alternativ erscheint der Fire-TV-Button in den Einstellungen, wenn man über das Touch-Display von oben nach unten wischt.

Apropos Touch: Die Oberfläche Netflix ist (noch) nicht an die Touch-Eingabe des Echo Show angepasst, weshalb bei der Nutzung ein virtuelles Steuerfeld eingeblendet wird. Die bessere Alternative: Die Fire-TV-App lässt die Kopplung mit einer Fire-TV-Fernbedienung zu. Hat man ein neueres Exemplar, kann man dann auch die Direktwahltasten für Amazon Prime Video und Netflix nutzen. Über die “Amazon Music”-Taste auf der Fernbedienung kommt man in den Musikbereich des Echo Show 15, den es schon vor dem Update gab. Die Direktwahltaste für Disney+ führt inzwischen auch zum Dienst und nicht mehr zu einer Fehlermeldung.

Mehr von c't Magazin Mehr von c't Magazin

Bei der Wiedergabe von Videos und Musikstücken lassen sich auch die Steuerfunktionen der Fernbedienung nutzen, einschließlich der Knöpfe für die Lautstärke und der Mute-Button. Die Sprachsteuerung über die Fernbedienung klappte im Test jedoch nicht.

Den Echo Show 15 brachte Amazon Anfang des Jahres als größtes Exemplar seiner Smart-Display-Reihe mit integrierter Sprachassistentin Alexa auf den Markt. Das rund 250 Euro teure Gerät, das wie ein Bild inklusive Rahmen und weißem Passepartout aussieht und auch wie ein solches an der Wand befestigt werden soll, ist mit einem 15,6 Zoll großen Full-HD-Panel ausgestattet. (nij)