Echtzeit-Fahrplan von Bahn-Fernzügen kommt in Google Maps

Die Bahn will zeigen, dass der Zug gegenüber anderen Verkehrsmitteln schnell und komfortabel ist. Auch Strecken, die in umliegende Länder führen, tauchen auf.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 90 Beiträge
Überlebensgroßes Modell des roten Zielpunkts aus Google Maps

(Bild: Worawee Meepian/Shutterstock.com)

Von
  • dpa

Die Deutsche Bahn bringt einen Echtzeit-Fahrplan ihrer Fernverkehrszüge in die Karten-App von Google. Damit können sich Nutzer im Routenplaner von Google Maps auch IC- und ICE-Verbindungen samt eventueller Verspätungen und Gleiswechsel anzeigen lassen. Ein Link zu Bahn-Portalen soll es einfacher machen, dort Fahrkarten für die ausgewählte Route zu kaufen.

"Wir erreichen über Google Maps sehr viele Menschen in Deutschland, die heute noch nicht Bahn fahren", betonte Bahn-Fernverkehrschef Michael Peterson zur Ankündigung am Dienstag. Die Bahn wolle zeigen, dass der Zug im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln schnell und komfortabel sei. Auch Daten zu Zügen, die in umliegende Länder fahren, werden integriert.

Die Kooperation ist nicht exklusiv, wie die Unternehmen betonten. "Grundsätzlich sind wir für solche Partnerschaften immer offen", sagte Bahn-Sprecher Steffen Rutsch zu möglichen ähnlichen Vereinbarungen mit anderen Kartendiensten. "Die Grundvoraussetzung ist, dass es eine gleichwertige Kooperation auf Augenhöhe ist."

(kbe)