iPhone-App nimmt Gesichtsbewegungen für Unreal Engine auf

Mit der offiziellen Live-Link-Face-App können Entwickler eigene Gesichtsausdrücke auf Spielcharaktere in der Unreal Engine projizieren.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen

(Bild: Epic Games)

Von

Epic Games hat eine neue iOS-App vorgestellt fürs Aufzeichnen von Gesichtsanimationen vorgestellt. Die Anwendung nutzt das Gesichtserkennungsmodul TrueDepth in aktuellen iPhones in Zusammenarbeit mit Apples Augmented-Reality-Schnittstelle ARKit. Mit Live Link Face ist es Entwicklern künftig möglich, Gesichter für Games und andere Anwendungen mit der Unreal Engine aufzunehmen und zu animieren. Spielcharaktere übernehmen so die Gesichtsausdrücke der Person, die vor der iPhone-Kamera sitzt. Eine Android-Alternative wird nicht angeboten.

Live Link Face nutzt die Frontkamera des iPhone, die zum TrueDepth-Modul gehört, das unter anderem einen Punktprojektor und eine Infrarotkamera enthält. So ist es möglich, das Gesicht eines Darstellers interaktiv zu tracken und direkt über ein Netzwerk an die Unreal Engine zu übertragen. Die so erzeugbaren Gesichtsausdrücke seien "expressiv" und "emotionsgeladen" und das "in jeder Produktionssituation", schreibt Epic Games. Die aufgenommenen Animationen lassen sich nachträglich noch feinjustieren.

Entwickler mit iPhone können sich so teures Capturing-Equipment zumindest für das Gesicht sparen. Live-Link-Daten können an alle angeschlossenen Rechner in einer Multi-User-Editor-Sitzung weitergegeben werden. Epic Games verspricht robuste Timecode-Unterstützung und eine hohen Frame-Genauigkeit für die Synchronisierung. Live Link Face beinhaltet außerdem eine Integration für das Spezialtool Tentacle Sync – das iPhone lässt sich sogar per Bluetooth an eine Stage-Master-Clock anbinden.

Das TrueDepth-Modul steckt seit dem iPhone X von 2017 in aktuellen Geräten des Konzerns, also auch in iPhone XS und XS Max, XR, 11, 11 Pro und 11 Pro Max. Live Link Face lässt sich aktuell kostenlos im iOS App Store herunterladen – neben der App brauchen Entwickler auch eine Unreal-Engine-Installation. (bsc)