Edge Browser sucht nach Rabattcodes für den Einkauf und löst sie automatisch ein

Microsoft will Edge zum Shopping-Browser machen: Beim Einkaufen sucht Edge nach Gutscheincodes und fügt sie auf Wunsch beim Bezahlvorgang ein.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 46 Beiträge

(Bild: VDB Photos/Shutterstock.com)

Von
  • Christoph Böttcher

US-Nutzer von Microsofts Browser Edge bekommen beim Online-Shopping zukünftig Hinweise auf Rabattgutscheine. Beim Bezahlvorgang prüft der Browser dann alle gefundenen Gutscheine und löst den mit dem größten Nachlass automatisch ein. Das kündigte Microsoft in einem Blog-Beitrag an.

Die Rabattsuche ist Teil einer größeren Shopping-Fokussierung von Microsoft. Im Oktober wurde ein Preisvergleich in den Browser integriert, der Nutzer über günstigere Anbieter informiert. Auch diese Funktion steht bislang nur amerikanischen Nutzern bei teilnehmenden Händlern zur Verfügung. Sollte der Nutzer bereits das günstigste Angebot gefunden haben, informiert Edge auch darüber.

Für seinen Preisvergleich steht Microsoft allerdings immer wieder in der Kritik. Konkurrenten würden benachteiligt, vor allem Vergleichsportale äußern sich kritisch dazu. Bislang führte das zu einer Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro.

(cbo)