Version 89: Ein neuer Look für Firefox

Mozilla hat seinem Browser mit der neuen Version 89 eine neue Oberfläche verpasst.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 532 Beiträge
Firefox
Von
  • Jo Bager

"Alles neu macht der Mai" – hat beim Firefox 89 nicht ganz geklappt, aber am heutigen 1. Juni hat die Mozilla-Stiftung die neue Version ihres Browsers herausgebracht. Und deren Neuerungen springen ins Auge, denn Firefox 89 hat ein neues, Proton genanntes Design erhalten. Insgesamt wirkt der Look frischer, aufgeräumter.

Ein luftigeres, aufgeräumtes Erscheinungsbild, ein schwebender Tab-Reiter: Mozilla hat seinen Browser Firefox aufgehübscht.

Icons wurden verschlankt oder, wie beim Hauptmenü, komplett entfernt, einige Menüpunkte umsortiert. Die Kontextmenüs unter Windows 10 und macOS passen jetzt besser zum Erscheinungsbild des Systems und unterstützen jetzt auch deren Dark Modes. Dialoge sollen sich jetzt durch ein saubereres Design schneller erschließen.

Der Reiter des geöffneten Tabs "schwebt" jetzt im Vordergrund, ist also noch einen Tick schneller zu finden. Bei Tabs, in denen Medien wiedergegeben werden, steht nun in einer zusätzlichen Statuszeile "WIEDERGABE" oder "BILD IM BILD" – ein zusätzlicher Hinweis, wo man hinklicken muss, wenn man Ruhe haben will.

Aus der Adressleiste hat Mozilla das Drei-Punkte-Menü mit seitenspezifischen Aktionen entfernt. Offenbar haben Nutzer diese Funktion zu selten eingesetzt. Direkt aus der ausgeklappten Adressleiste heraus kann man jetzt die Suchmaschinen-Optionen aufrufen, um neue Suchdienste hinzuzufügen.

Firefox 89 bringt auch mehrere Neuerungen beim Datenschutz. So kommt jetzt auch in privaten Firefox-Fenstern der Schutz vor seitenübergreifenden Cookies zum Einsatz. Bisher musste man dafür die Aktivitätenverfolgung auf "streng" schalten. Außerdem hat Firefox die Funktion SmartBlock aktualisiert, die dafür sorgt, dass Tracker blockiert werden, ohne dass die betroffenen Websites unbrauchbar werden.

Die ausführlichen Release Notes finden sich auf der Firefox-Homepage. Sören Hentzschel stellt das neue Design im Detail vor.

Sicherheits-Updates im neuen Firefox haben wir wie gewohnt in einer separaten Meldung thematisiert:

Lesen Sie auch

(jo)