Elektroautos: e.Go Mobile sammelt 57 Millionen Euro ein

Der deutsche Elektroauto-Hersteller bekommt weiteres Geld, um neue Fahrzeuge entwickeln zu können.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 45 Beiträge

(Bild: e.Go Mobile)

Von
  • Andreas Wilkens

Der deutsche Elektroauto-Hersteller e.Go Mobile bekommt weiteres Kapital. Der Mehrheitsaktionär ND Industrial Investments habe eine Series-C-Finanzierungsrunde von 57 Millionen Euro abgeschlossen, heißt es in einer Mitteilung. e.Go Mobile könne mit dem Geld seine Produktion ausbauen, besser neue Modelle entwickeln und der Kundschaft weiteres anbieten wie zum Beispiel Batterietausch.

Die Vorgängerfirma e.Go Mobile war 2020 in ein Insolvenzverfahren gegangen. Ende August 2020 beteiligte sich das Private-Equity-Unternehmen ND Industrial Investments B.V. aus dem niederländischen Eindhoven an dem Elektroautohersteller als Mehrheitsaktionär der nun neuen "Next.e.Go Mobile SE". Inzwischen baut e.Go nach eigenen Angaben seine Autos und liefert sie an Kunden aus. Das Unternehmen sieht sich auf dem Weg "zu einem der wenigen unabhängigen westlichen Unternehmen für Elektrofahrzeuge".

Im Mai dieses Jahres wurde bekannt, dass e.Go Mobile mit Questum in Mexiko eine Mikrofabrik aufbauen will. Im Juli vereinbarte das Unternehmen entsprechene Pläne für Lowetsch in Bulgarien. Seit Ende vorigen Jahres kooperiert e.Go mit Enterprise Greece, dem Investitionsarm des griechischen Staates. In einem Joint Venture wollen sie in Griechenland eine Fabrik für Fahrzeuge auf der Plattform e.GO Life aufbauen.

Der vollelektrische Kleinwagen e.Go Life ist 3,3 m lang, 1,7 m breit und knapp 1,6 m hoch, hat eine Dauerleistung von 29 kW und in der Spitze 57 kW. Er beschleunigt von 0 auf 50 km/h in 4,3 Sekunden, sein maximales Tempo ist 122 km/h. Der Lithium-Ionen-Akku fasst 21,15 kWh, die Reichweite (WLTP City) beträgt 171 km. Die Ladedauer am Schukostecker mit 230 V beträgt knapp 10 Stunden, am Typ-2-Stecker knapp 6 Stunden. Der Preis für die "Special Edition Next" beträgt 26.560 Euro.

Elektroautos von e.Go Mobile (23 Bilder)

Elektrokompaktwagen e.Go Life.

(Bild: e.Go Mobile)

In der Typologie der Startup-Investitionen entspricht eine Finanzierung der Serie C einem Unternehmen, das bereits Produkte am Markt hat und weitere entwickeln beziehungsweise expandieren will. Für 2022 plant das Unternehmen die Einführung der nächsten Generation des e.GO Life und seiner Modelle einschließlich des e.GO Life Cross.

(anw)