WTF

Elon überlebensgroß in Oklahoma – und der nukleare Fallout im Tesla-Cockpit

Die Stadt Tulsa bringt sich mit einer riesigen Elon-Musk-Statue als Tesla-Standort ins Gespräch. Und das Atomkriegsspiel "Fallout Shelter" kommt ins Auto.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge

Über die Ähnlichkeit kann man streiten: Elon Musk als Arbeiterstatue in Tulsa, Oklahoma.

(Bild: tulsaworld / youtube.com (Screenshot aus Video))

Von

In Kalifornien hat sich Elon Musk kürzlich mit den örtlichen Behörden angelegt, damit das dortige Tesla-Werk trotz Coronavirus-Krise die Produktion wiederaufnehmen kann. Er drohte sogar damit, den Firmensitz in einen anderen Bundesstaat zu verlegen, wo man für die Bedürfnisse der Wirtschaft aufgeschlossener ist. Und Kandidaten dafür finden sich und machen sogar auf sich aufmerksam – das Werben um eine Unternehmensansiedlung und der Kult um Musks Person haben in Oklahoma eine neue skurrile, riesenhafte Blüte getrieben: In der Stadt Tulsa wurde eine 23 Meter hohe Musk-Statue enthüllt.

WTF

Das Internet ist voll von heißen IT-News und abgestandenem Pr0n. Dazwischen finden sich auch immer wieder Perlen, die zu schade sind für /dev/null.

Dabei handelt es sich um die Umgestaltung einer bereits vorhandenen Statue eines Arbeiters neben einem Ölförderturm von 1966. Die immerhin sechsthöchste Statue des Landes wurde mit einem Tesla-Logo auf der Brust und dem Schriftzug "Tesla" auf der Gürtelschnalle (wo sonst "Tulsa" steht) versehen. Außerdem wurde versucht, das Gesicht dem Aussehen des Tesla-Mitgründers anzupassen.

Der Bürgermeister der zweitgrößten Stadt in Oklahoma verkündete auf Twitter stolz, man verehre Unternehmer hier und 'ersticke' sie nicht. Die standortpolitische Werbeaktion ist aber nur auf Zeit angelegt. Trotz Verbots hatte das Tesla-Werk in Fremont, Kalifornien die Arbeit aufgenommen; Musk brachte dabei Texas und Nevada als mögliche neue Standorte für den Hauptsitz ins Spiel.

Wer bereits einen Tesla besitzt, kann sich auf ein besonderes Extra freuen: Mit dem Softwareupdate 2020.20 verteilt der Hersteller das Spiel "Fallout Shelter" für die Arcade-Funktion, über die man in einem geparkten Wagen diverse Videospiele auf dem Bildschirm in der Mittelkonsole spielen kann. Es gibt bereits Titel wie 2048, Asteroids sowie als einen der geplanten Atari-Titel Super Breakout.

Der Bethesda-Titel von 2015 ist eine Auskoppelung aus der Fallout-Spieleserie im Simulationsgenre, die in einer postapokalyptischen Welt angesiedelt ist. Der Youtube-Kanal JuliansRandomProject zeigte bereits ein Video des Spiels.

Eine Runde "Fallout Shelter" im Tesla spielen

(tiw)