Entwicklungsumgebung: Eclipse 2021-09 hat Java 17 im Beiboot

Das neue Quartalsrelease der Eclipse IDE kommt mit Java 17 zum Nachinstallieren und einigen funktionalen und optischen Verbesserungen.

Lesezeit: 3 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 16 Beiträge
Von
  • Holger Voormann

Die freie Desktop-IDE für Java, C/C++ und andere Programmiersprachen Eclipse ist in Version 2021-09 erschienen. Für Windows, Linux und macOS werden für unterschiedliche Einsatzzwecke jeweils elf erweiterbare Basispakete der Open-Source-IDE angeboten. Im Vergleich zum vorigen Juni-Release zielt Version 2019 auf Java 17 und bringt Detailverbesserungen für die Java-Entwicklung sowie bei der Versionsverwaltung Git.

Unterstützung für Java 17, das dem Eclipse-Release einen Tag zuvorkam, existiert als Vorabversion zum Nachinstallieren über den Eclipse Marketplace. Für Java 16 und ältere Versionen bringt Eclipse 2021-09 Fehlerbereinigungen und einige kleinere Verbesserungen. Behoben wurde unter anderem die in einigen Fällen fehlende Codevervollständigung im vorigen Release. Die Ursache lag in einer tiefgreifenden Änderung der Autovervollständigung im Umgang mit unvollständigem Code.

Das aktuelle Release schlägt zudem standardmäßig keine Klassen aus Paketen vor, die nicht verwendet werden sollten wie com.sun.* oder die nur aus historischen Gründen vorhandenen java.awt.*. Diese Möglichkeit zur Filterung gab es zwar bereits in früheren Versionen, aber sie war standardmäßig nicht aktiv.

Neu sind einige Quick-Fix-Funktionen, beispielsweise um eine while-Schleife in eine do-while-Schleife umzuwandeln, wenn die Bedingung initial wahr ist, und eine Clean-up-Funktion, um StringBuffer durch StringBuilder zu ersetzen. Ebenfalls neu ist Raw Paste im Edit- und Kontextmenü, um Code-Snippets unverändert, also beispielsweise ohne Korrektur der Einrückung einzufügen. In Visual Studio Code werden die Java-Verbesserungen in der auf Eclipse basierenden Java-Sprachenunterstützung voraussichtlich in der nächsten Version enthalten sein.

Optisch bringt die neue Version zeitgemäße Buttons zum Schließen von Editoren und Views, und im Dark Mode sind neuerdings auch die Tooltips dunkel.

Bei der Versionsverwaltung Git erweitert Eclipse im Compare-Editor zum Vergleichen mehrerer Dateien das Rechtsklickmenü für Dateien und Ordner im Dateibaum. Per View In lässt sich neuerdings zu anderen Views springen und Compare With Each Other vergleicht zwei selektierte Dateien miteinander. Das ist unter anderem nützlich, wenn eine sowohl geänderte als auch umbenannte oder verschobene Datei als zwei Dateien im Dateibaum angezeigt wird: eine gelöschte und eine hinzugefügte Datei.

Auch die View Git Repositories bekommt ein erweitertes Kontextmenü mit Vergleichsfunktionen. Für Branches, Tags und andere Referenzen existiert der zusätzliche Eintrag Compare with Working Tree. Für den umgekehrten Vergleich, ausgehend vom Working-Tree-Dateibaum bei Dateien und Ordnern gibt es das Untermenü Compare With.

Weitere Informationen und die jeweiligen Neuerungen der an dieser Version beteiligten Eclipse-Projekte sind auf der Webseite zum Relase 2021-09 zu finden. Die neuen Eclipse-IDE-Pakete lassen sich via Eclipse Installer installieren oder als ZIP-Dateien herunterladen. Eine vorhandene Eclipse-IDE lässt sich über Help | Check for Updates aktualisieren.

Siehe auch:

(rme)