Erste Teardowns: Wie es in den neuen iPhones aussieht

Seit Freitag sind iPhone 12 und 12 Pro offiziell auf den Markt. Aus Asien kommen erste Gerätezerlegungen – mit einigen Überraschungen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 211 Beiträge

(Bild: Apple)

Von
  • Ben Schwan

Was steckt in den neuen iPhones an veränderter Hardware? Im überarbeiteten, abgeflachten Design hat Apple nun in allen vier Neugeräten OLED-Bildschirme integriert, soviel ist schon mal klar. Auch das A14-SoC und neue Kameras sind enthalten. Weitere Details zeigen nun erste Teardowns von iPhone 12 und iPhone 12 Pro, die aus China kommen.

Apple hat die 2020er iPhones nochmals dünner und leichter gemacht – es soll insgesamt 11 Prozent dünner, 15 Prozent kleiner und 16 Prozent leichter im Vergleich zum Vorgänger sein. Dabei hilft eine neue, L-förmige Hauptplatine. Das iPhone 12 kommt, wie bereits zuvor durchgedrungen war, mit einem 2815 mAh großen Akku – der fällt kleiner aus als beim iPhone 11 mit seinen 3110 mAh. Die Taptic Engine für haptisches Feedback wurde verkleinert. Gut zu sehen ist der MagSafe-Ring mit seinen Magneten.

Das iPhone 12 Pro hat offenbar den gleichen 2815 mAh großen Akku wie das iPhone 12. Die Hauptplatine sieht ähnlich aus und ist ebenfalls L-förmig. Neu ist der LIDAR-Sensor, für den es einen eigen Anschluss gibt. Das iPhone 12 Pro verfügt außerdem über ein zusätzliches Teleobjektiv. Unterscheiden dürften sich beide Geräte außerdem in der RAM-Ausstattung – nur die Pro-Modelle kommen mit 6 GByte, die regulären mit 4 GByte. Alle neuen iPhones funken offenbar mit Qualcomms X55-Modem – das ist dessen zweite 5G-Generation.

iPhone 12 und 12 Pro sind seit dem 23. Oktober offiziell verfügbar. Preislich geht es beim iPhone 12 bei 876,30 Euro los, wenn man bei Apple kauft – dann mit 64 GByte. 128 GByte kosten 925,05 Euro, 256 GByte 1042,05 Euro. Es werden die Farben Weiß, Schwarz, Blau, Grün sowie Rot angeboten. Beim iPhone 12 Pro zahlt man mindestens 1120 Euro für 128 GByte. 256 GByte kosten 1237 Euro, für 512 GByte gar 1461,20 Euro. Die Farben sind Graphit, Silber, Gold und Pazifikblau. (bsc)