Ethereum-Mining: Erster Miner umgeht Nvidias Hashrate-Bremse

Eigentlich soll die GeForce RTX 3060 nur mit halbierter Leistung ETH schürfen. Der miniZ-Miner umgeht die Drossel jedoch und ermöglicht 40 MH/s.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 189 Beiträge

(Bild: Nvidia)

Update
Von
  • Mark Mantel

Seit Mitte Juli 2021 lässt sich der erste Ethereum-Miner einsetzen, der Nvidias Hashrate-Bremse zumindest auf der GeForce RTX 3060 aushebelt – inklusive der neueren Lite-Hashrate-Modelle (LHR). Nvidia wollte die eigenen GeForce-Grafikkarten für Miner uninteressant machen, indem der Ethash-Algorithmus künstlich eingebremst wird. Nur die halbe Schürfleistung sollen die LHR-Modelle bereitstellen, sobald der Treiber die speicherlastigen Rechenoperationen erkennt.

Am 10. Juli 2021 veröffentlichte miniZ eine erste Version, welche die volle Mining-Leistung auf der GeForce RTX 3060 freischaltete. Zum Monatsende folgte ein Beta-Update mit Stabilitätsverbesserungen.

Screenshots in den Kommentaren beweisen, dass optimierte RTX-3060-Grafikkarten mit übertaktetem GDDR6-RAM etwa 40 Megahashes pro Sekunde (MH/s) beim Schürfen von ETH errechnen. Mit intakter Bremse wären 20 bis 25 MH/s drin. Der Miner funktioniert sowohl unter Windows 10 als auch mit verschiedenen Linux-Distributionen.

Lesen Sie auch

Laut dem Entwicklungsteam ließe sich Nvidias Drossel auch auf den schnelleren LHR-Grafikkarten in Form der GeForce RTX 3060 Ti, RTX 3070, RTX 3080 und RTX 3080 Ti aushebeln. Die aktuelle miniZ-Version macht das allerdings noch nicht und bisher haben die Verantwortlichen keine entsprechenden Pläne verkündet.

Ohnehin soll bis Ende 2021 nach jahrelangen Ankündigungen das energiefressende Mining bei der Kryptowährung Ethereum abgeschafft werden. Mit dem ETH-2.0-Update wechselt Ethereum vom bisherigen Proof of Work (PoW) auf Proof of Stake (PoS), bei dem hinterlegte Coins als Sicherheit für wahrheitsgemäße Transaktionen herhalten.

[Update, 30.07.21, 14:20:] Das Forenmitglied "Alihorn" hat uns auf den lolMiner aufmerksam gemacht, der Nvidias Mining-Bremse bei der GeForce RTX 3060 seit Version 1.29 von Mitte Mai 2021 umgeht. Seitdem sind die Updates 1.30 und 1.31 erschienen, welche die Performance und Stabilität verbessern.

(mma)