Ex-Apple-Designchef Ive meldet sich zurück

Seine Firma LoveFrom, die bereits für den iPhone-Konzern tätig ist, hat nun erstmals einen Web-Auftritt. Und auch über die Zielrichtung wurde mehr bekannt.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge
Jony Ive und TIm Cook

Ive (links) – hier mit Apple-Boss Tim Cook.

(Bild: Apple)

Von
  • Ben Schwan

Als Jony Ive 2019 seinen Abgang als Chief Design Officer bei Apple ankündigte, ging ein Raunen durch die Szene – zusammen mit Ängsten, dies könne dem iPhone-Konzern ernsthaft schaden. Mittlerweile sind diverse weitere Apple-Produkte auf den Markt gekommen – einige offenbar aus Ives Zeit, doch auch einige aus der Phase nach ihm – und die Panik hat sich gelegt. Nun gibt es mehr Informationen dazu, was Ive heute macht – beziehungsweise seine kurz nach dem Weggang bei Apple zusammen mit der australischen Designikone Mark Newson gegründete Firma LoveFrom.

Erstmals verfügt das Studio nämlich nun über eine eigene Website, die man sich von einem (offenbar an einem Job interessierten) Squatter zurückgeholt hat. Dort präsentiert sich LoveFrom in einem eigenwillig einfachen Design, das rein aus schwarzem Serifen-Text auf weißem Grund besteht, der sich aufbaut, wenn man herunterscrollt. Es gibt kein einziges Foto und kein Impressum. Die einzigen Schmuckelemente sind die Merkwürdigkeit, das LoveFrom offenbar unter "LoveFrom," (mit Komma und Versalien) läuft – sowie die unten in Kursiv gesetze Zeile "love & fury". Zudem springt das Komma von "LoveFrom," in einer kurzen Animation an seinen Platz.

Mehr von Mac & i Mehr von Mac & i

Im Text heißt es, LoveFrom sei ein "kreatives Kollektiv" aus Designern, Architekten, Musikern, Filmemachern, Ingenieuren, Autoren und Künstlern. "Sie kennen uns vielleicht von unserer früheren Arbeit", heißt es weiter lapidar. Man arbeite "mit Anführern und Gründern" zusammen und an Projekten "aufgrund des Spaßes". Man entwickele außerdem seine eigenen Ideen, so LoveFrom.

Mittlerweile bekannt ist, dass auch der Art-Director Peter Saville sowie die ehemaligen Apple-Designer Antonio Cavedoni und Chris Wilson mit an Bord sind. Zu den LoveFrom-Kunden soll definitiv auch Apple zählen, so soll Ive unter anderem am aktuellen iMac mitgearbeitet haben. Weitere Kunden sind Airbnb und Ferrari. LoveFrom-Art-Direktor Saville gab an, man wolle mit dem "lebendigen Komma" einen "Dialog beginnen und eine gemeinsame Unterhaltung". Der verwendete Website-Font basiert auf Werken des Typografen John Baskerville (1707-1775) und wurde speziell für LoveFrom entwickelt ("LoveFrom Serif"). (bsc)