Facebook: Teile, was du vorher auch gelesen hast

Schnell einen Artikel teilen, obwohl man nicht weiß, was drin steht, ist weitverbreitet und kann Falschinformationen fördern. Facebook möchte das verhindern.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge

Ein Pop-up weist Facebook-Nutzer darauf hin, wenn sie einen Artikel teilen wollen, den sie vorher nicht geöffnet haben.

(Bild: Facebook)

Von
  • Oliver Bünte

Facebook ist offenbar ein Dorn im Auge, dass ihre Nutzer News-Artikel teilen, ohne sie vorher gelesen zu haben. Mitunter können so Fake News unbeabsichtigt verbreitet werden. Auch sollen Facebook-Nutzer wissen, welche Inhalte sie da eigentlich teilen. Um hier Abhilfe zu schaffen, testet Facebook eine neue Funktion, die Nutzer vor dem Teilen eines News-Artikels darauf hinweist, wenn sie ihn vorher nicht geöffnet haben.

Den Test der neuen Funktion kündigte Facebook am Mittwoch auf Twitter an. Dort heißt es, "lies es, bevor du es mit anderen teilst". Konkret wird dem Anwender eine Pop-up-Meldung eingeblendet, wenn versucht wird, ein News-Artikel zu teilen, obwohl er ihn vorher gar nicht geöffnet und eingesehen hat. Facebook fordert in dem Pop-up dazu auf, den Artikel zu öffnen, weil einem möglicherweise die Kernaussagen des Textes entgehen.

Wie das US-Tech-Magazin The Verge unter Berufung auf einen Facebook-Sprecher berichtet, soll dies vor allem dazu dienen, dass Nutzer über einen Sachverhalt besser informiert sind, bevor sie einen Artikel teilen. Falschinformationen könnten so eingedämmt werden. Ganz konsequent ist Facebook jedoch nicht, denn Anwender haben die Option, den Artikel nach dem Pop-up direkt zu öffnen oder ihn trotzdem unangesehen zu teilen.

Nach Angaben des Facebook-Sprechers würde diese Funktion an etwa 6 Prozent der Facebook-Nutzer mit Android-Smartphone weltweit ausgeliefert und an ihnen getestet.

(olb)