Fantastische Welten: Die Bilder der Woche (KW 14)

Mithilfe der Fotografie erschaffen wir neue Welten aus den alltäglichsten Dingen. Manchmal reichen dafür schon eine gute Idee, eine Kamera und eine Nudel.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 15 Beiträge

(Bild: DerTherapeut)

Von
  • Peter Nonhoff-Arps

Es ist schon erstaunlich, was uns die Fotografie ermöglicht: Mit einfachen Mitteln können wir Bilder erschaffen, die wie aus anderen, fernen, surrealen oder fantastischen Welten stammen. Wer würde bei unserm Aufmacherbild von Fotograf DerTherarpeut auf den ersten Blick vermuten, dass es sich hier um die Makroaufnahme einer Nudel handelt. Sieht es nicht viel mehr aus, wie der Blick aus einer unterirdischen Höhle in einem Fantasy-Film?

Im nächsten Augenblick erscheinen skurrile Krabbeltiere, die aus der Höhle das Tageslicht erklimmen… vielleicht solche kleinen Monster wie im Bild des Tages vom Montag, aufgenommen von Friedrich Fuchshuber. Dabei zeigt es nicht anderes als das Porträt eines harmlosen Junikäfers – nur eben ganz aus der Nähe.

Auch das Bild des Tages vom Samstag ist ein gutes Beispiel für die Kreativität der Fotografie. Es setzt die Sandverwehungen an einem Strand ungewöhnlich in Szene. Mit der besonderen Entwicklung gelingt es Fotograf Thomas Bartel alias 'dermaeus', den Eindruck eines fernen, unbewohnten Planeten zu vermitteln. Weitere "fantastische Welten" zeigt die Bilderstrecke.

Die Bilder der Woche KW 14 (7 Bilder)

Sandsturm (bunt)

Ein Bild von 2013, das durch einen "Notfallalgorithmus" automatisch aus dem Archiv ausgewählt wurde. Fotograf dermaeus schreibt dazu, dass er es heute anderes fotografieren und entwickeln würde. Wir meinen, dass es heute schon wieder eher heraussticht und kaum altbacken wirkt.
Canon EOS 6D | 24 mm | ISO 100 | f/3.4 | 1/1024 s
(Bild: dermaeus)
Mehr von c't Fotografie Mehr von c't Fotografie

(pen)