Firefox 102: Mehrere Sicherheitslücken geschlossen

Mozilla hat Version 102 von Firefox veröffentlicht. Diese Major-Version des Browsers ist die neue Basis für Firefox ESR und behebt einige Sicherheitsprobleme.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 20 Beiträge

(Bild: Sundry Photography/Shutterstock.com)

Von
  • Greta Friedrich

Firefox 102 ist erschienen. Die neue Version des Browsers von Mozilla ist auch die Basis für Firefox ESR, die Version mit längerem Supportzeitraum. Mit dem Update wurden einige Sicherheitslücken geschlossen, es enthält aber auch einige neue Funktionen. So lässt sich jetzt etwa verhindern, dass die Download-Schaltfläche oben rechts bei jedem Herunterladen erneut aufklappt.

Beim Surfen im strengen Enhanced Tracking Protection-Modus will Firefox das Tracking von Abfrageparametern einschränken, heißt es in den Release Notes zu Firefox 102. Dazu entferne der Browser bestimmte Parameter automatisch aus URLs, berichtet das Technologie-Blog Ghacks. Man findet den Modus in den Einstellungen bei "Datenschutz & Sicherheit" unter "Verbesserter Schutz vor Aktivitätenverfolgung"; die Funktion sei aber auch im privaten Modus von Firefox aktiv, so Ghacks.

Auch konkrete Sicherheitsprobleme hat Mozillas Entwicklungsabteilung mit Firefox 102 behoben. Die zugehörige Sicherheitsmeldung listet vier Sicherheitslücken mit hohem Risiko, elf mit mittlerem sowie vier mit der Einstufung als niedriger Schweregrad. Als eine Schwachstelle wurde etwa das Durchreichen von Protokollen wie ms-msdt eingestuft: Firefox 102 filtert diese jetzt aus, damit Sicherheitslücken etwa in Microsofts Diagnostic Tool sich nicht darüber missbrauchen lassen (CVE-2022-34478. Risiko "mittel").

Bei der Nutzung von Screenreadern trat in Firefox bisher ein Fehler auf, durch den die Eingabetaste Elemente nicht aktivierte oder gar ein falsches Element auswählte, etwa ein anderes Fenster. Dieser Fehler sei mit Firefox 102 behoben worden, so die Release Notes. Des Weiteren seien mit Firefox 102 für mehrere Dienste, etwa HBO Max und Disney+, Untertitel für Bild-im-Bild-Videos verfügbar.

Firefox 102 ist die neue Basis für Firefox ESR. Die "Extended Support Release"-Variante des Browsers hat einen längeren Supportzeitraum und eignet sich deshalb besonders für größere Organisationen, etwa Schulen oder Unternehmen. Der Support für den Vorgänger Firefox 91 ESR ende am 20. September 2022. Schon in den Release Notes zur vorherigen Major Version Firefox 101 wurde angekündigt, dass Nutzerinnen und Nutzer dann automatisch das Upgrade auf Firefox 102 ESR erhalten würden.

Siehe auch:

  • Firefox: Download schnell und sicher von heise.de

(gref)